[Magical Make-up Challenge] Vielsafttrank


Die Magical Make-up Challenge neigt sich dem Ende. Heute soll es um den letzten Zaubertrank gehen und dafür haben sich Jasmin und Conny den Vielsafttrank ausgesucht. Was dann die allerletzte Kategorie sein wird, verrate ich euch am Ende des Posts! ;)
Auf den Nägeln habe ich mich am Aussehen des Trankes orientiert, wie es in den Büchern beschrieben wird. Dort steht, dass der Trank ein besonders schlammig blubberndes Gebräu ist, das erst durch Hinzufügen einer speziellen Zutat sein Aussehen ganz individuell verändert - mehr dazu aber weiter unten! Ich habe also den Hintergrund mit Grün- und Brauntönen und einem Stamper betupft - es sollte so richtig schön sumpfig aussehen! Auf einer Stampingplatte von Moyou habe ich ein Motiv gefunden, das für mich ein bisschen nach aufsteigendem Dampf und Blubberblasen aussieht und in zweifacher Ausführung auf meinen Nägeln gelandet ist. Um das Ganze noch etwas deutlicher zu machen, habe ich auf dem Ringfinger noch einen Kessel angedeutet.

Etwas ähnliches wie auf den Nägeln habe ich auch auf den Augen versucht - und das hat einfach nicht gut ausgesehen. Bei Jasmins Beitrag ist mir dann die Idee gekommen. Sie hat den Trank ja wie einen Schleier dargestellt. Anstatt dem Schleier habe ich mich für eine Maske entschieden, die wie bei einem Superhelden vor den Augen liegt. Da der Trank ja eine Art Tarnung ist, habe ich mich für ein klassisches Tarnmuster entschieden. Passenderweise sind die Farben ja auch alle sehr schlammig und passend somit auch super zum Aussehen des Trankes. Da ich absolut Selfie-ungeeignet bin, war es gar nicht so einfach ein schönes Bild vom Gesamtlook hinzukriegen. Ich hoffe, es gefällt euch trotzdem!

"Die drei starrten in den Kessel. Aus der Nähe sah der Zaubertrank wie dicker, dunkler, träge blubbernder Schlamm aus. [...] Harry warf Goyles Haare ins mittlere, Ron die Crabbes in das letzte Glas. Beide Gläser zischten und schäumten: Goyles Glas nahm den khakifarbenen Ton eines Nasenpopels an, Crabbes ein dunkles, trübes Braun."
- Harry, Ron und Hermine brauen einen Vielsafttrank auf der Mädchentoilette -

Der Vielsafttrank erlaubt dem Trinkenden für eine gewisse Zeit die Gestalt eines anderen anzunehmen. Den Trank herzustellen ist sehr aufwändig, schwierig und langwierig - nachdem er fertig gebraut ist, sollte er noch einen ganzen Monat schmoren, bevor er einsatzbereit ist. Neben einfachen Zutaten wie Florfliegen, Blutegeln, Flussgras - das übrigens bei Vollmond gepflückt werden muss - und Knöterich benötigt man auch ausgefalleneres wie das Horn eines Zweihorns, die Haut einer Baumschlange und als ganz besondere Zutat ein Stück desjenigen, in den man sich verwandeln möchte. Am ehesten bieten sich hier Haare an. Mit Hinzugabe dieser letzten Zutat ändert sich Farbe und Geschmack des Trankes ganz individuell je nachdem in welche Person man sich verwandeln will. Der Vielsafttrank ist also auch so etwas wie eine Darstellung des wahren Charakters einer Person. Während Goyle wie Popel aussieht und nach zerkochten Kohl schmeckt, ist Harrys Trank von klarer, goldener Farbe.


"Sogleich begannen sich seine Eingeweide zu winden, als ob er lebende Schlangen geschluckt hätte - zusammengekrümmt fragte er sich, ob er sich übergebn würde -, dann breitete sich ein Brennen von seinem Magen rasch bis in seine Fingerspitzen und Zehen aus - als Nächstes, er lag nun keuchend auf allen Vieren, kam ein fürchterliches Gefühl, als ob er schmelzte, und die Haut an seinem Körper blähte sich auf wie heißes Wachs - vor seinen Augen begannen seine Hände zu wachsen, die Finger verdickten sich, die Nägel wurden breiter, die Knöchel traten hervor wie Bolzen - seine Schultern dehnten sich schmerzhaft und ein Prickeln auf seiner Stirn sagte ihm, dass sein Haar bis zu seinen Augenbrauen herunterkroch - sein Umhang zerriss, als seine Brust sich ausdehnte wie ein Fass, das seine Reifen sprengte - seine Füße quälten sich in Schuhen, die vier Nummern zu klein waren. So schnell wie es begonnen hatte, hörte es auch wieder auf."
- Harry verwandelt sich in Goyle -

Mit Hilfe des Trankes kann man sich allerdings nur in einen anderen Menschen verwandeln. Benutzt man das Haar eines Tieres oder eines nicht-menschlichen Wesens, kann das schlimme Folgen haben, wie Hermine am eigenen Leib erleben musste. Sie verwendete aus Versehen das Haar einer Katze für ihren Trank und verwandelte sich in einen Mischung aus Katze und Mensch, was nicht wie sonst von alleine wieder weggeht. Madame Pomfrey auf der Krankenstation musste dabei nachhelfen. Je nach dem gut der Trank gebraut wurde, hält die Wirkung zwischen zehn Minuten und zwölf Stunden an. Die Verwandlung durch den Vielsafttrank, den Hermine in ihrem zweiten Schuljahr gebraut hat, hat in etwa eine Stunde gehalten. Stirbt man, während man die Form eines anderen angenommen, verwandelt man sich nicht automatisch zurück. Die Wirkung des Trankes hält weiterhin ab bis seine Zeit abgelaufen ist.

Das war also der letzte Zaubertrank der Challenge! Als nächstes soll es sich nun noch um die drei großen magischen Schulen für Zauberei in Europa drehen - Hogwarts, Beauxbatons und Durmstrang! 

Wie Conny und Jasmin diesen Zaubertrank umgesetzt haben, könnt ihr hier und hier anschauen!

Wie gefällt euch der Look? Habt ihr auch so eine absolute Selfie-Schwäche? :D
Bisherige Looks:

Hogwarts-Häuser:

Magische Kreaturen: 

Zauersprüche:

Zaubertränke:

Kommentare: