[frischlackiertchallenge] Aquarell


Weiter geht es mit der frischlackiertchallenge! Heute möchte Steffi ein Aquarell-Design sehen. Ich hatte sofort eine Idee im Kopf, auch wenn ich nicht so sicher bin, ob das wirklich dem entspricht, was Steffi sich bei dem Thema vorgestellt hatte.
Das habe ich verwendet:

essence 33 wild white ways | essence 55 be awsome tonight! | essence 63 itsy bitsy blue bikini | trend IT UP N°1 112 | flormar 465 Cookie Monster | Yves Rocher 52 Melon | Schwämmchen | weiße Acrylfarbe & Wasser | Nailartpinsel | goldene Nieten
So habe ich es gemacht:

Als Grundlage kam wild white ways von essence auf die Nägel. Mit einem Schwämmchen habe ich dann verschiedene mehr oder weniger pastellige Töne auf die Nägel aufgetupft bis mir die Zusammenspiel der Farben gefallen hat. Diese Grundlage habe ich dann erst einmal mit einer Schicht Topcoat bedeckt. 


Jetzt kommt die Acrylfarbe ins Spiel. Ich habe auf meiner Stampingmatte etwas von der weißen Farbe mit Wasser vermischt. Was das richtige Mischungsverhältnis muss man einfach mal herumprobieren, man sollte aber eher etwas mehr Wasser nehmen als zu wenig. Beim nächsten Schritt habe ich mich Nagel für Nagel voran gearbeitet. Mit einem Nailartpinsel habe ich ein paar Kreise auf  die Nägel aufgemalt und diese kurz - also etwa 15-30 Sekunden - antrocknen lassen und die überschüssige Farbe mit einem trockenen, etwas breiteren Pinsel wieder aufgesaut. Wenn der Pinsel keine Farbe mehr aufnimmt, muss man ihn einfach nur an beispielsweise einem Stück Küchenrolle abwischen und kann dann weiter machen. Man saugt also das Innere des Kreises wieder auf, während die schon leicht angetrocknete Farbe am Rand übrig bleibt. Diese Schritte wiederholt man so oft bis einem das auf dem Nagel entstandene Muster gefällt. Man sollte ein paar Kreise sich auch ruhig überschneiden lassen, so bekommt das Design mehr Tiefe.


Zum Schluss habe ich mich noch für eine kleine goldene Niete als Detail entschieden und dem Ganzen einen matten Anstrich verliehen. In der Nahaufnahme sieht man den entstandenen Effekt dann wirklich gut! Auf den anderen Bildern war es etwas schwierig einzufangen. Wem meine Beschreibung übrigens nicht so ganz ausgereicht hat, der kann sich auch noch dieses Video von cutepolish als Anleitung anschauen!  

Offiziell nennt sich diese Technik wohl Bokeh Nails, ich finde aber, dass es durchaus auch ein bisschen nach einer Aquarell-Malerei aussieht. Und selbst wenn es vielleicht nicht zu 100% das Thema getroffen, bin ich mit meinem Design super zufrieden und finde es wunderschön!

Ich war wirklich gespannt, was Steffi auf ihre Nägel zaubert und wie sie sich die Umsetzung des Themas vorgestellt hatte. Wenn ihr auch so neugierig seid, dann schaut auf jeden Fall hier vorbei!

Wie gefällt euch das Design? Kanntet ihr Bokeh Nails schon?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen