[Lackphabet] P wie Pflege


Ich bin wieder zurück! Nachdem ich mir wegen Uni, Arbeit und Geburtstagsfeiereien mal eine Woche Blogurlaub genommen habe, geht es ab jetzt wieder wie gewohnt weiter. :) Den Anfang macht ein Beitrag zum Lackphabet, der eigentlich letzten Montag fällig gewesen wäre. Jasmin wünscht sich zum Buchstaben P das Thema Pflege, also möchte ich euch meine aktuelle Pflegeroutine zeigen. Die letzte ist auch schön über zwei Jahre her (hier!). Vieles ist zwar gleich geblieben, aber ein paar Kleinigkeiten haben sich doch geändert.

In Form gebracht!
Nachdem ich mir den Nagellack ablackiert habe - alles dazu übrigens hier bei N wie Nagellackentferner - müssen meine Nägel erst einmal zurecht gefeilt werden. Die Glasfeile für das Grobe und mit dem Nailbuffer von essence gibt es dann den Feinschliff. Mit einem Nagelhautschieber und einem Nagelhautklipser stutze ich dann noch alles um den Nagel herum.


Cremen, Ölen, Peelen! 
Der zweite große Schritt ist die eigentliche Pflege. Mit dabei ist das Nagelpeeling von Yves Rocher, das ich allerdings nicht so gut finde wie das Miracle Scrub von Rituals (Review hier!). Dann benutze ich ab und an das Nägelöl von essence und habe auch immer eine Handcreme in der Nailart-Ecke auf meinem Schreibtisch stehen, die ich allerdings eher außerhalb meiner Pflegeroutine verwende. In der Routine kommt dann doch eher Lemony Flutter von Lush zum Einsatz - die für mich beste Hand- und Nagelhautcreme!


Dreifach Basis!
Die Nagelhautcreme lasse ich dann meist etwa zehn Minuten einziehen. Da sie aber echt reichhaltig ist, reicht das eigentlich noch nicht aus. Deswegen ist der nächste Schritt der Clean & Start Nailcleanser von essence, der den Nagel ruckzuck entfettet und so die ideale Basis für ein langanhaltendes Lackierergebnis bietet. Als besondere Stärkung kommt dann immer noch eine Schicht des Extra Strong Nail Hardener auf meine Nägel - ich habe immer das Gefühl, dass der auch richtig in die Nägel einzieht. Der letzte Schritt ist dann ein normaler Basecoat zum Schutz vor Verfärbungen und nochmals für einen besonders guten und langen Halt. Zu dem Cleanser und den Basecoat gab es hier mal eine ausführliche Review, und über den Nail Hardener habe ich euch hier etwas erzählt!

Das sind also die Produkte, die aktuell bei mir im Einsatz sind! In dieser Gesamtkonstellation kommen sie auch nicht unbedingt immer zum Einsatz, Pflegeprodukte verwende ich je nach Bedarf und ordentlich Nagelhaut entfernen tue ich auch nur, wenn es sich lohnt und ich genug Zeit für meine Maniküre habe. Einmal die Woche versuche ich aber schon das volle Programm durchzuziehen! ;)

Jasmins Pflegeroutine könnt ihr euch hier anschauen! Sie zeigt euch außerdem auch Schritt für Schritt wie sich ihre Nägel und Nagelhaut im Laufe dieser Routine verändern - wirklich spannend!

Welche Produkte sind bei euch fester Bestandteil eurer Pflegeroutine?
Mein bisheriges Lackphabet:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen