[Magical Make-up Challenge] Imperio


Hallo an alle Harry Potter-Fans! Diese Woche ist der erste der unverzeihlichen Flüche bei der Magical Make-up Challenge dran. Jasmin und Conny haben sich Imperio ausgesucht, was mir ja zuerst etwas Kopfzerbrechen bereitet hat. Am Ende war ich aber super glücklich mit AMU und Naildesign und finde sogar, dass es eins meiner besten bei dieser Challenge geworden ist! :) Was ich mir bei Make-up und Nägeln gedacht habe und was ich alles über den Imperius-Fluch herausgefunden habe, erfahrt ihr jetzt!

Fangen wir mit den Nägeln an. Die Idee mit der Marionette kam mir dann doch recht schnell. Schließlich verliert man beim Imperius-Fluche komplett die Kontrolle über sich selbst und wird von einem anderen geführt. Auf den Mittelfinger musste also eine Hand aufgemalt werden, die die Strippen zieht. Das habe ich mit Acrylfarben auf meine Nailart-Matte gemalt und dann wie ein Decal auf die Nägel geklebt. Dafür, dass Hände echt ganz schön schwer zu zeichnen sind, ist sie auch gar nicht so schlecht geworden. Dann war mein eigentlicher Plan als Marionette so eine Holzpuppe zu malen, wie man sie vielleicht auf dem Kunstunterricht kennt. Da hat mir dann aber der Bezug zur Harry Potter-Welt gefehlt und ich habe stattdessen einen kleinen Harry gemalt, der von der Hand geführt wird.  Da das ja doch alles sehr klein ist, habe ich versucht ein paar von Harrys Eigeschaften hervorzuheben: Gryffindor-Krawatte, schwarzes Strubbelhaar und natürlich die Blitznarbe. Was ich voll verplant habe, ist seine Brille. Aber naja, die ist halt im Kampf mit dem Todesser herunter gefallen oder so! ;)

Auch auf dem Auge habe ich die Marionetten-Idee umgesetzt. Das AMU an sich ist sehr schlicht geworden mit einm dicken weißen Rand am unteren Wimpernkranz, um einen leicht puppenhaften Ausdruck hinzubekommen. Über der Augenbraue habe ich mich dann wieder an einer Hand versucht, die auch hier besser geworden ist, als ich es gedacht hätte. Von den Finger ziehen drei Fäden zu meinem oberen Wimpernkranz, mit denen der Puppenspieler die Kontrolle über mein Auge hat und es nach Lust und Belieben öffnen und schließen kann.

"Vollkommene Unterwerfung. Ich könnte sie dazu bringen, aus dem Fenster zu hüpfen, sich zu ersäufen. sich in einen von euren Mündern zu stürzen...Vor einigen Jahren gab es eine Menge Hexen und Zauberer, die vom Imperius-Fluch beherrscht waren. War keine leichte Aufgabe fürs Ministerium herauszufinden, wer unterworfen war und wer aus seinem freien Willen gehandelt hat."
- Mad-Eye Moody aka Crouch jr. im Unterricht Verteidigung gegen die dunklen Künste -

Imperio ist also einer der drei unverzeihlichen Flüche, die vor allem unter der Herrschaft Lord Voldemorts regen Einsatz fanden. Mit dem Imperius-Fluch kann man jemanden unter seine Kontrolle bringen und ihn tun und machen lassen, was man will. Nur wer einen besonders starken Willen hat, kann den Fluch durchbrechen. Harry gelingt das im Unterricht bereits nach wenigen Versuchen. Damit ist der Imperius-Fluch der einzige der drei Flüche, gegen den es sozusagen eine Gegenmaßnahme gibt. 

Imperio wurde im Mittelalter von schwarzen Magiern erfunden, um andere zu ihren Sklaven zu machen. 1717 wurden Imperio, Crucio und Avada Kedavra dann als unverzeihlich eingestuft und ihre Anwendung mit lebenslanger Haft in Askaban bestraft. Die einzige Ausnahme ist es, wenn bei Ausführung dieser Zauber selbst unter dem Imperiusfluch steht. Dieses Schlupfloch nutzten viele Todesser nach dem ersten großen Zaubererkrieg, um ihrer Strafe zu entgehen.


"Es war ein höchst wundersames Gefühl. Harry glaube zu schweben, jeder Gedanke, alle Sorgen, die ihn umtrieben, waren wie von sanfter Hand weggewischt, und zurück blieb nur ein vages, unergründliches Glücksgefühl."
- Harry unter dem Imperiusfluch -

Im Gegensatz zu den anderen beiden unverzeihlichen Flüchen, fühlt sich der Imperius-Fluch für das Opfer sogar gut an. Man fühlt sich wohl und wie auf Wolken, als könnte einem nichts passieren. Man kann es vielleicht in bisschen mit dem Phänomen der Hypnose vergleichen. Es gibt übrigens auch einen Bereich, in dem der Imperius-Fluch nicht wirkt. Man kann einen Geheimniswahrer bei einem Fidelius-Zauber nicht zwingen sein Geheimnis preis zu geben, da er das nur unter freiem Willen tun kann.

Der Name des Fluches kommt vom lateinischen Wort imperiosus, was so viel wie herrschend mächtig und gebieterisch heißt. Als Medizinerin fand ich besonders interessant zu lesen, wie genau der Fluch wohl funktioniert. Auf einer Harry Potter-Wikiseite habe ich gelesen, dass er Teile des Neocortex und des präfrontalen Cortex lähmt. Diese Hirnareale sind wichtig für die Bewertung von Situationen, Bewegungen und die Planung und Ausführungen von Handlungen. Also all das, was unseren freien Willen beeinflusst.

Wie immer hoffe ich, dass euch mein Beitrag zur Challenge gefallen hat. Wie schon gesagt, finde ich Make-up und Naildesign dieses Mal wirklich toll und hätte nicht gedacht, dass es so gut klappt, wie ich es mir vorgestellt habe. :) Übrigens fand ich es ganz interessant, als ich gelesen habe, dass der Fluch mit einer Hypnose verglichen wird. Ich habe sowas noch nie gemacht und bin auch ehrlich gesagt etwas skeptisch, ob Hypnose wirklich funktioniert. Ich bin aber auch neugierig und würde es gerne mal ausprobieren, obwohl die Vorstellung seinen freien Willen abzugeben schon etwas beängstigend ist! Habt ihr schon einmal Erfahrungen mit Hypnose gemacht?

Schaut jetzt auf jeden Fall noch hier bei Conny und hier bei Jasmin vorbei! Die beiden haben sich auch zwei tolle Interpreationen des Themas überlegt!

Verratet mit doch, wen ihr gerne unter den Imperius-Fluch setzen würdet und was derjenige dann tun sollte! ;) Es sich vorzustellen ist ja noch nicht unverzeihlich!
Bisherige Looks:

Hogwarts-Häuser:

Magische Kreaturen: 

Zauersprüche:



Marionette aus Postheader von Freepik

Kommentare: