[Magical Make-up Challenge] Sectumsempra


Während Wingardium Leviosa in der letzten Runde doch zu den eher harmlosen Sprüchen gehört, ist diese Runde wieder ein dunkler Zauber dran. Conny und Jasmin haben sich für Sectumsempra entschieden, ein Zauberspruch, der so schneidend ist wie eine Klinge.

Es ist das erste Mal soweit, dass ich ein Naildesign tatsächlich nur für die Fotos lackiert und es nicht ausgeführt habe. Bei dem blutigen Thema habe ich mich einfach mal etwas ausgetobt. :) Verwendet habe ich Acrylfarben und zwar Rot, Schwarz und Weiß, die ich zu verschiedenen Farbnuancen zusammengemischt habe. Auf dem Ringfinger habe ich versucht eine Wunde darzustellen, die Sectumsempra verursachen könnte. Alle anderen Nägeln sollten einfach etwas blutverschmiert aussehen, so als ob jemand die Blutung stillen wollte. Am Schluss habe ich noch die Worte "For Enemies" auf den Mittelfinger geschrieben, die Harry im Zaubertrankbuch des Halblutprinzens findet.

Auf dem Auge habe ich in etwa versucht, das selbe darzustellen. Ich habe also mein AMU normal geschminkt und dann von knapp über der Augenbrauen bis zur Wange eine rote Schnittwunde aufgemalt. Ich weiß, daran muss ich noch arbeiten - so richtig realistisch sieht es ja nicht aus. :D Jasmin hat am Auge etwas ähnlich gemacht, bei ihr gefällt mir das ganze drum herum aber viel besser! :) Den silberne Teil des Eyeliner steht übrigens für die Schwertklinge, mit deren Verletzungsmuster Sectumsempra ja immer verglichen wird.

"Snape hatte seinen Zauberstab direkt auf James gerichtet, es gab einen Lichtblitz und über eine Seite von James' Gesicht zog sich eine klaffende Wunde, aus der Blut auf seinen Umhang spritzte."
- Eine Erinnerung aus Snapes' Denkarium -

Sectumsempra ist ein Fluch, der von Professor Snape in seiner Jugend erfunden worden ist, um sich gegen Feinde zu wehren. In seinem Fall war es die Clique rund um James Potter, die ihn immer wieder aufgezogen hat. Eine solche Szene kann Harry heimlich in Snapes Denkarium beobachten. Sozusagen aus Notwehr setzt Snape seinen eigenen Zauberspruch gegen Harrys Vater ein und verletzt ihn damit im Gesicht. Noch ist der Spruch nicht ausgereift und die Wunden sind im Gegensatz zu Harrys späteren Erfahrungen damit eher harmlos.

"Er hatte gerade eine Beschwörung (Sectumsempra!) gefunden, die über die faszinierenden Worte 'Gegen Feinde' an den Seitenrand gekritzelt war, und er brannte darauf, sie auszuprobieren, was er jedoch lieber nicht vor Hermine tun wollte. Stattdessen knickte er verstohlen die Ecke der Seite um."
- Harry entdeckt den Zauberspruch im Buch des Halbblutprinzen -  

In seiner vollkommenen und ausgereiften Phase verursacht Sectumsempra schwere Schnittwunden, die aussehen als wären sie dem Opfer von einer scharfen Schwertklinge zugefügt worden. Daher auch die Bedeutung des Zauberspruchs, der sich aus den lateinischen Wörtern sectum und semper, also übersetzt so etwas wie immer schneidend/geschnitten zusammensetzt. Man könnte das dahingehend interpretieren, dass Wunden die durch einen schwarzmagischen Fluch zugefügt worden sind, nicht von alleine oder durch konservative Methoden heilen können. Also für immer offen bleiben. 

"'SECTUMSEMPRA!' brüllte  Harry und schwenkte, am Boden liegend, wild seinen Zauberstab. Blut spritzte aus Malfoys Gesicht und Brust, als wäre er mit einem unsichbaren Schwert aufgeschlitzt worden. Er taumelte rückwärts und brach mit einem gewaltigen Spritzer aus dem unter Wasser stehenden Boden zusammen, und sein Zauberstab fiel ihm aus der schlaffen rechten Hand."
- Harry wendet den Zauberspruch im Kampf gegen Malfoy an -

Die einzige Möglichkeit durch Sectumsempra zugefügte Wunden zu heilen, ist der Gegenfluch Vulnera Sanentur, ein melodisch klingender Zauber, der ebenfalls von Snape erfunden wurde und mit dem es ihm gelingt Malfoy nach Harrys Attacke zu retten. Man muss ihn mehrmals aussprechen, um so nach und nach den Blutfluss zu stillen, die Wunde zu "nähen" und Narben abzuschwächen. So können zwar Schnittwunden grundsätzlich wieder heilen (wenn auch nicht immer narbenlos), aber abgetrennte Körperteile können damit nicht nachwachsen. Georges Ohr zum Beispiel wurde von Snape durch Sectumsempra abgeschnitten und kein Zauber oder Trank kann das heilen.

Auch wenn es dieses Mal etwas wilder zuging, mochte ich AMU und Nailart gerne. Die Wunde am Auge hätte natürlich besser und realistischer sein können, aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden! :) Nächstes Mal geht es dann mit Riddikulus weiter und ich habe wirklich noch gar keine Ahnung wie ich das auf Auge und Nägeln umsetzen soll. Aber ich habe ja noch ein bisschen Zeit darüber nachzudenken. ;)

Während ich nachdenke, solltet ihr auf jeden Fall hier bei Conny und hier bei Jasmin vorbeischauen und ihre Sectumsempra-Interpretationen bewundern! :)

Wie gefällt euch mein Look? 
Bisherige Looks:

Hogwarts-Häuser:

Magische Kreaturen: 

Zauersprüche:
Lumos | Morsmordre | Wingardium Leviosa

Kommentare:

  1. ach himmel bei dem Nageldesign tut es mir in meinen eigneen Fingern weh,
    nur beim Ansehen! Wobei das in diesem Fall ein Kompliment ist,
    toll und ich als Harry Potter Fan liebe das Make up und die Nägel nur umso mehr

    alles Liebe deine Amely Rose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Amely! :) Habe mich erst kurz erschrocken als ich den Anfang des Kommentars gelesen habe, bis ich gesehen habe zu welchem Post er war! :D

      Löschen