[Lackphabet] F wie Freihand


Weiter geht es mit dem Lackphabet von Jasmin! Heute ist sozusagen die Königsdisziplin des Nailarts dran - das Freihandmalen! Eine Technik (Ich nenne es jetzt einfach Technik, dann muss ich das nicht immer komisch umschreiben! ), die ich besonders gerne mag und vielen anderen Techniken vorziehe. Warum das so ist, möchte ich euch heute erzählen!
 
Meine Leidenschaft!
Ich liebe es freihand Motive auf die Nägel zu malen! Und darauf möchte ich mich heute auch konzentrieren. Klar kann man auch Muster, wie Waterfall Nails (wie hier!) oder Animal Prints (wie hier!) ohne Hilfsmittel (außer Nailartpinsel) auf die Nägel bringen, aber ich male am liebsten richtige Motive. Egal ob Tier oder Gegenstand. Das macht mir einfach am meisten Spaß! Ich mag die Kontrolle, die ich dabei über das Design habe. Bei Water Marble, Stamping oder den Mirror Nails, die ich euch als nächstes hier auf dem Blog zeigen werde, weiß man ja nie soooo genau, ob es klappt oder ob es nur in einer riesigen Sauerei endet. 

Ich habe mal meine letzten 100 Naildesign durchgesehen und geschaut, bei wie vielen ich freihand gepinselt habe. Es war ziemlich genau ein Drittel - ich habe ehrlich gesagt mit mir gerechnet! Trotzdem ist es wohl eine Statistik, die für sich spricht. ;) Wie so oft, habe ich euch mal acht meiner liebsten Freihand-Designs der letzten Zeit zusammengestellt! Mit einem Klick auf das jeweilige Bild gelangt ihr direkt zum Beitrag! All meine so entstandenen Nailarts findet ihr übrigens rechts in der Sidebar unter dem Label NailART.


Freihand zu Malen bedarf es wenig,...
Das stimmt wirklich. Und das mag ich auch so an dieser Technik. Man braucht im Grunde nur feine Nailart-Pinsel und die gewünschten Nagellackfarben. Alles andere, was ihr auf dem Bild seht, ist zusätzlicher Schnickschnack, der das Pinseln erleichtert - mehr dazu dann gleich. An Pinseln kann ich euch auf jeden Fall BornPrettyStore empfehlen, dort findet ihr eine Vielzahl an Nailartpinsel in allen möglichen Größen. Aber auch in Bastel- und Malgeschäften wird man fündig. Je nachdem, wie zart das gewünschte Motiv sein soll, muss der Pinsel natürlich auch besonders fein sein. Sollten ihr einen für euch unnützen Pinsel daheim haben, könnt ihr ja auch mal ausprobieren seine Haare etwas stutzen und ihn so schmaler zu machen. Das selbe gilt natürlich auch für störende, abstehende Härchen! Übrigens eignen sich für meine Designs auch sehr kleine Dotting-Tools zum Malen.


Aller Anfang ist schwer!
Ich weiß, dass sich viele beim Freihandmalen schwer tun, deswegen möchte ich euch ein paar meiner Tricks zeigen. Nachdem ich die Grundlage auf meine Nägel lackiert habe, kommt immer erst einmal eine Schicht Topcoat drauf, die ich gut durchtrocknen lasse. Wenn man sich jetzt etwas vermalt, kann man mit einem dünnen Pinsel und etwas Nagellackentferner den Fehler ganz gut ausbessern, ohne die Grundlage kaputt zu machen. Alternativ kann man Patzer natürlich auch immer mit der Grundlage selbst korrigieren. Wer zwar das Motiv an sich hinkriegt, dann beim Umranden aber nur dicke schwarze Linien zu stande bringt, dem kann ich den tattoo liner von essence empfehlen. Damit gelingen wirklich feine Linien! Grundsätzlich kann man alle Designs auch erst einmal auf einer Stampingmatte vormalen und dann wie ein Decal auf den Nagel aufkleben. Bei detailreichen oder sehr feinen Motiven mache ich das gerne. Bei solchen Motiven kommen bei mir übrigens auch oft Acrylfarben zum Einsatz. Sie trocknen nicht so schnell an wie Nagellack und lassen sich in alle möglichen Farben mischen und so Motive besonders plastisch aussehen lassen. Vor allem bei meinen Harry Potter-Design für die Magical Make-up Challenge habe ich diese in letzter Zeit oft verwendet. Zum Beispiel bei meinem Drachen, Augurey und meinem Niffler. Aber der wichtigste Tipp ist wohl: Übung macht den Meister! :) Wahre Meister in dieser Kategorie möchte ich euch als nächstes zeigen!

Freihand-Künstlerinnen unter sich:
Ich habe heute wieder ein paar Empfehlungen von tollen Mädels für euch, bei denen ich oft ins Staunen gerate und von denen schon das ein oder andere Designs in meinen Inspirationsordner gewandert ist! Vorbeischauen und durchscrollen lohnt sich auf jeden Fall!
  • Denise von nisinails | Denises Account verfolge ich schon sehr lange. Ich muss zugeben, dass in letzter Zeit gar nicht mehr so viele Freihand-Designs kommen. Wenn ihr euch aber durch ihre Bilder scrollt, werdet ihr auf ein paar wahre Schätze stoßen!
  • Anna von aenn.es | Ich bin immer wieder überrascht, wie viel Anna so pinseln kann. Manchmal kommt täglich ein tolles, neues Design. Ich weiß gar nicht, wo sie all die Ideen her hat!
  • Julia von shiiley | Julias Designs kann man nur als Kunstwerke bezeichnen. So viel Detailliebe sieht man echt selten und ihre Pinseleien sehen immer unglaublich realistisch aus! Vor allem ihre Pokemon-Designs (hier!) in letzter Zeit haben mich begeistert und mir total Lust darauf gemacht auch so etwas zu machen. Ich bin seit meiner Kindheit ein großer Pokemon-Fan und könnte mir vorstellen eine Serie ähnlich der Disney-Blogparaden und der Harry Potter-Challenge daraus zu machen.
  • Martha von yourdailynailart | Und zum Schluss wäre da noch Martha, die nicht nur in Bildern ihre Nägel zeigt, sondern immer auch ein kurzes Video dreht, in dem sie zeigt, wie sie ihre Motive gemalt hat.
Das war mein heutiger Beitrag! Oh man, jetzt habe ich gerade richtig Lust bekommen meine Nägel mit irgendwas coolen zu bepinseln. :D Leider muss ich aber ja morgen wieder ins Praktikum und da ist Nagellack tabu. Am Wochenende dann! Freihand versteht sich! ;)

Hier findet ihr Jasmins Beitrag zum Thema F wie Freihand! Sie hat ein total tolles Blümchen-Design gepinselt und auch noch einen tollen Tipp für euch, was Acrylfarben angeht!

Malt ihr gerne freihand? Oder wendet ihr liebe eine andere Technik an? Und was würdet ihr von einer Pokémon-Serie hier auf dem Blog halten? :)
Mein bisheriges Lackphabet:

Kommentare:

  1. Hallo liebe Julia, das ist ja eine wahnsinnig schöne Zusammenstellung an Designs! Wahnsinn, da sind viele tolle Designs dabei. Und bei den Freihand Mädels kann ich dir nur zustimmen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jasmin - es freut mich sehr, dass dir meine Designs so gut gefallen!

      Löschen