[frischlackiertchallenge] Halloween


Etwas später als geplant gibt es jetzt meinen Beitrag zum letzten Thema der frischlackiertchallenge von Steffi - Halloween! Ich hatte den Post schon unter der Wocher fertig gemacht und wollte ihn heute nach der Arbeit nur noch schnell online stellen. Aus mir unerfindlichen Gründen war er dann aber einfach weg. Ich bin grade echt ziemlich genervt, dass ich es jetzt alles nochmal tippen muss - entschuldigt also, wenn ich mich hier und da etwas kurz halte! ;)
Das habe ich verwendet:

p2 Grow Powder 140 delicious fig | essence 33 wild white ways | essence 46 black is back | trend it up N°1 140 | essence Adventskalender 2015 07 winter wonderland | Pastel Soft Pop 781 | Dotting Toll & Nailartpinsel | schwarze Steinchen
So habe ich es gemacht:

Bevor ich es vergesse - gefunden habe ich das Design bei @adelislebron auf Instagram!

Entschieden habe ich mich für ein Sugar Skull-Naildesign. Grundlage ist dieses Mal ein pinker Lack von p2, der wirklich schon ewig in meiner Sammlung ist. Ich finde es immer wieder verwunderlich, wenn manche Lacke nur wenige Monate halten bevor sie eintrocknen und andere jahrelang benutzt werden können. Ist das bei euch auch so? Naja, weiter geht es mit dem eigentlich Design. Dazu habe ich euch seit langem mal wieder eine Schritt für Schritt-Anleitung angefertigt:

  1. Mit Weiß habe ich einen Halbmond auf den Nagel des Mittelfingers und die Schädel-Grundlage auf den Ringfinger gemalt. Vielleicht fällt euch das einfacher, wenn ihr euch den Schädel als ein ein quergelegtes Oval mit einem angehängten Kreis vorstellt.
  2. Das ganze habe ich dann sehr fein mit Schwarz umrandet. 
  3. Als nächstes kamen Augen und Mund dazu. Dafür reichen erst einmal zwei Punkte und eine gerade Linie. 
  4. Um Punkte und Linie kamen dann mit einem kleinen Dotting Tool viele kleine Punkte.
  5. Ebenfalls mit Schwarz kamen dann die ganzen anderen Details auf den Schädel. Da kann man sich etwas austoben und die Muster so gestalten wie man möchte! :)
  6. Mit Rosa habe ich die Augen ausgemalt und versucht nur eine ganz feine, schwarze Umrandung zu lassen. Das selbe habe ich mit Weiß und dem Mund gemacht.
  7. In die rosa Augen kamen dann wieder zwei schwarze Punkte und in den Mund die Kontur der Zähne. Also eigentlich einfach nur eine waagrechte Linie mit 3-4 kurzen senkrechten Strichen dazwischen.
  8. Der letzte Schritt ist dann das Ausmalen des Stirnschmucks unseres Schädels. In meinem Fall mit hellgelb und -blau.

Ganz fertig war das Design so aber noch nicht! Wie ihr oben gesehen habt, habe ich ja auch Steinchen für das Design verwendet. Diese habe ich noch in die Augen gesetzt - was allerdings etwas unnötig war, weil es eigentlich kaum aufgefallen ist! :D Außerdem wurde das ganze Design noch matt - passt bei solch detaillierten Zeichnungen immer besser, wie ich finde. :)
Mir machen solche feinen Pinseleien irgendwie mehr Spaß als Stempeln und sowas. Ich habe immer das Gefühl, dass ich frei Hand mehr Kontrolle habe und das Design wirklich so wird, wie ich es möchte. :) Und gerade dieses Mal ist echt gelungen - wenn ich das mal so sagen darf! :D

Schaut jetzt auf jeden Fall noch hier bei Steffi vorbei und entdeckt ihr Grusel-Design! Außerdem möchte ich an dieser Stelle auch noch einmal an großes Dankeschön an Steffi richten, die sich wie immer so tollen Themen ausgedacht und die ganze Challenge organisiert hat! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf die nächste Runde im Mai! :)

Wie gefällt euch mein Design? Und was macht ihr dieses Jahr an Halloween?


 
*Sugar Skull auf Postheader von Freepik.

Kommentare:

  1. Danke für deine tollen und umfangreichen Tutorials. Irgendwann trau ich mich vielleicht mal was nach zu pinseln :-) trocknen die dickeren Stellen im Lack überhaupt richtig durch?
    Liebe Grüße
    Marina von http://www.bloggerhearts.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön! :) Das wäre super - freue mich jetzt schon auf deine Pinseleien! Ja, tun sie - klar brauchen sie länger und sind etwas anfälliger für Dellen, aber z.B. mit dem richtigen Topcoat ist das eigentlich kein Problem. In dem Fall hier war das Design auch gar nicht so dick wie man vielleicht meinen mag ;)
      LIebe Grüße!

      Löschen
  2. Sieht wirklich klasse aus! So viele feine Linien, da wäre ich ja verzweifelt. :D

    AntwortenLöschen