[Review] Catrice Sortimentsumstellung - Herbst/Winter 2016/17*


Ende letzten Monats kam ein kleines Catrice-Päckchen* mit vielen Produkten aus dem neuen Sortiment bei mir an! Es hat ein bisschen gedauert, weil im Moment viel los ist, aber heute gibt es endlich meine Review. Es sind Produkte für Gesicht, Augen, Lippen und Nägel dabei. Produkte, die mir sehr gut und andere, die mir nicht so gut gefallen. Welche das sind, erfahrt ihr jetzt - macht eucht also bereit für einen langen und bilderreichen Post!

Ich kann euch ja schon einmal verraten, dass ich für meinen Bloggeburtstag einige Päckchen geplant habe und in einem auch ein paar der Catrice-Produkte zu finden sein werden, die für mich leider ungeeignet waren oder mich nicht zu 100% überzeugen konnten. Ich habe so viel Kosmetik, das ich solche Produkte dann nicht behalte. Das heißt ja aber nicht, dass sie euch nicht doch gefallen könnten. ;) Mehr dazu dann aber Ende August an meinem Bloggeburtstag!

Fangen wir mit der neuen Foundation im Sortiment an. Die HD Liquid Camouflage Foundation soll sich wie eine zweite Haut auf das Gesicht legen und trotz hoher Deckkraft ultra leicht sein und bis zu 24 Stunden halten. Erhältlich ist sie in vier Farbnuancen und kostet 7€. Die Catrice-Foundations werden auch mit jeder Sortimentsumstellung teurer....


Auftragen tut man die Foundation mit Hilfe eines Pipettenapplikatiors, was ich etwas ungünstig finde. Die Dosierung ist so deutlich erschwert und es passiert schnell mal, dass anstatt einem Tropfen gleich eine ganze Lache auf der Hand oder direkt im Gesicht landet.


Ich hatte die zweihellste Nuance in meinem Päckchen - leider ist sie mir zu dunkel. Mit viel Verblenden und wenig Produkt kriege ich zwar auch ein gutes Ergebnis hin, aber das soll ja nicht der Anspruch an die passende Foundation sein. Deswegen fällt es mir auch schwer sie jetzt zu beurteilen. Sie ist wirklich sehr flüssig und hinterlässt dadurch auch ein leichtes Gefühl auf der Haut. Das Tragegefühl war angenehm. Ob sie jetzt 24 Stunden hält, kann ich nicht beurteilen, bezweifle ich aber stark. Da sie für mich wegen der Farbe leider nichts ist, habe ich die Foundation nach einmaligen Testen direkt aussortiert. 

Dann durfte eine neue Highlighter-Palette ins Sortiment einziehen. Angereichert sind die soften Puderhighlighter übrigens mit Vitamin E und Jojobaöl. Erhältlich ist die Palette nur in einer Nuance und kostet knapp 5€.


Sie enthält drei verschiedene Highlighter-Töne - Champagner, Rosé und Bronze -, in denen feine Schimmerpartikel enthalten sind, die durch Lichtreflexion für den ultimativen Glow sorgen sollen.


Der Champagnerton schimmert am meisten und lässt sich auch auf der Wange am besten auftragen. Der roséfarbene Highlighter hat eher einen matten Schimmer, gibt aber auch kaum Farbe und lässt sich auf der Wange wirklich nur sehr dezent auftragen. Für den Bronzeton bin ich viel zu blass und habe ihn nur auf dem Handrücken ausprobiert. Insgesamt ist die Palette für dezente Highlights super geeignet. Wer aber auf richtigen Glow steht, der sollte lieber zu etwas anderem Greifen. Ich persönlich bin nicht ganz so Highlighter-affin und habe schon genug Produkte, so dass die Palette auch aussortiert wurde.


In der letzten Sortimentsumstellung gab es ja bereits eine Creme-Konturpalette, durch die ich gemerkt habe, wie toll ich das Konturieren mit Cremeprodukten finde. In der Palette sind allerdings auch viele hellere Töne enthalten, um Partien des Gesichts hervorzuheben, die ich gar nicht benutze und einen schimmernden Highlighterton, den ich ab und an verwende. Deswegen finde ich diesen Stick sehr interessant, da er eben nur einen dunklen Ton zum Konturieren und einen Highlighterton enthält. Da gibt es dann nicht so viel verschwendetes Produkt - versteht ihr was ich meine? Von dem Stick gibt es eine helle, aschigere und eine dunkle, warme Variante. Er kostet um die 5€.


Die Highlighter-Seite ist abgerundet und eignet sich somit perfekt um größere Flächen zu highlighten. So erzielt man ein gleichmäßiges Ergebnis und nicht nur einen Balken Schimmer auf der Wange! :D Die dunkle Seite ist spitz zulaufend, wodurch sich sehr scharfe Konturen zeichnen lassen.


Die aschige Farbe verblende ich mit einem Make-up-Ei und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Es wirkt total natürlich und ist extrem einfach anzuwenden. Auch die Highlighter-Seite mag ich ganz gerne, benutze ich allerdings nicht so oft. Wie oben schon geschrieben, bin ich einfach nicht so ein Highlighter-Mädchen! Kennt ihr vielleicht cremige Konturprodukte, die nur eine dunkle Seite haben? Ich denke da am ehesten an einen dunklen Make-up-Stick.

Weiter geht es mit der Kategorie Auge! Die dunkle Lidschattenbase soll darüber aufgetragene Lidschatten intensivieren, abdunkeln und einen metallischen Schimmer verleihen. Im neuen Sortiment wird es die Base für 3,50€ geben.


Aufzutragen ist die Eyeshadowbase mit einem Flockapplikator. Sie hinterlässt beim Verblenden einen hellen, leichten Grauton und kann so auch solo getragen werden. Zum Beispiel für eine Art softes Smokey Eye! ;)


Ich habe die Base für euch mal mit drei Lidschatten auf meinem Handrücken ausprobiert. Sie macht auf jeden Fall, was sie verspricht. Man sieht, dass die Farben deutlich kräftiger sind, einen etwas dunkleren, gräulichen Stich bekommen und auch leicht metallisch schimmern. Ich persönlich brauche so eine Base allerdings nicht. Meine Lidschattensammlung ist derart umfangreich, dass ich meine vorhanden Lidschatten nicht auch noch durch eine Base abändern muss. ;)

Mit der Sortimentsumstellung zieht eine ganz neue Lidschatten-Reihe in die Catrice-Theke ein. Die Prêt-à-Lumière-Lidschatten vereinen hohe Farbintensität mit leichten Tragegefühl. Erhältlich sind sie in neun Nuancen - von hellem Mint und Rosa, über kräftiges Blau und schönem Gold ist alles dabei. Kosten werden sie 4€ pro Stück.


Ich finde das Packaging sehr gelungen - die schwarze Verpackung wirkt absolut edel. Durch das viereckige Fenster habe ich natürlich auch gedacht, dass der Lidschatten so geformt ist. Er ist allerdings rund und trägt die hübsche Lumière-Prägung, die leider viel zu schnell verschwindet.


La Vie En Rose ist ein sehr schimmerlastiger Rosaton, der aber auch durch seine hohe Deckkraft glänzt! Ich trage solche Farben am liebsten als Highlight auf dem ganzen beweglichen Lid auf und setze dann dunklere Akzente in der Lidfalte und am unteren Wimpernkranz. Außerdem finde ich, dass solche Rosatöne sehr gut zu meinen grünen Augen passen. ;) Es sind aber auch echt noch ein paar tolle anderen Farben dabei. Ob ich mir davon noch welche zulege, weiß ich allerdings nicht. Ich habe ja doch schon sehr viele Lidschatten und kaufe meist lieber Paletten als Einzelne.

Bei dem Volumizing Lip Booster gibt es ein Farbupdate - unter anderem ist die pinke Variante dabei, die in meinem Paket war. Insgesamt gibt es derzeit vier Nuancen in der Catrice-Theke, drei davon sind diesen Herbst/Winter neu. Erhältlich sind sie für 3,50€.


Auftragen lässt sich der Gloss mit Hilfe eines Flockapplikators. Der Volumeneffekt soll dank dem enthaltenen Menthol entstehen. Man merkt sofort ein leichtes Prickeln und Brennen auf den Lippen. Ich kann mir vorstellen, dass viele Leute das unangenehm finden könnten. Ich mag es aber irgendwie! :) Sichtbar voluminösere Lippen habe ich davon aber nicht bekommen.


Wie ihr sehr ist der Gloss aufgetragen gar nicht mehr so pink. Eigentlich es nur ein nudiges Rosa, das meiner natürlichen Lippenfarbe sehr ähnelt. Ich finde aber, dass er die Lippenfältchen verschwinden lässt und ein schön glattes Ergebnis hinterlässt. Ich werde den Gloss erst einmal behalten und auftragen, wenn ich Lust auf ein glossiges Finish habe. 


Diese neue Lippenstift-Reihe verspricht bis zu 6 Stunden Halt, intensive Deckkraft und ein angenehmes Tragegühl. Und das ohne auszutrocknen! Die Lip Artists sind matt und in sieben Nuancen für je 5€ erhältlich.


Der Lippenstift kommt in einer Stiftform daher, was ich ja sehr gerne mag. Ich finde das der Auftrag dadurch sehr einfach, präzise und schnell geht. Der Farbton, den ich zugeschickt bekommen habe, ist ein kräftiges Rot mit Pinkeinschlag. Eine tolle und trotz der Intensität auch eine sehr tragbare Farbe.


Der Auftrag ist wie gesagt schön leicht. Das Ergebnis ist zwar matt, aber nicht so ein totmattes, austrocknendes Matt. Das Tragegefühl ist nämlich wirklich sehr angenehm und man merkt eigentlich kaum, dass man etwas auf den Lippen trägt. Die Haltbarkeit von sechs Stunden kann ich nicht bestätigen. Außer man isst in dieser Zeit natürlich nichts. Insgesamt ein tolles Produkt, das für jeden Lippstift-Junkie auf jeden Fall einen Blick wert ist!

Zum Schluss möchte ich euch noch zwei Nagellacke zeigen. Die Farbrange wurde natürlich wieder etwas geändert - für den Herbst und Winter ziehen gedecktere, dunkle Töne in die Catrice-Theke ein. Insgesamt neun neue Farben gibt es, der Preis bleibt mit knapp 3€ pro Fläschchen gleich.


Die Pinsel sind schön breit und ermöglichen so einen einfachen und zügigen Auftrag. Take A Brick ist ein etwas dreckiger Rotton, den ich richtig toll finde. Plump Around ist ein sehr dunkles Lila, das wirklich zickig beim Fotografieren war und oftmals einfach nur Schwarz aussah.


Take A Brick habe ich euch sogar schon einmal aufgetragen gezeigt und zwar bei meinem Pop Art-Design für den letzten Nailart-Dienstag hier! Dort seht ihr ihn sogar auch mattiert. Wie schon auf dem Stick, kann ich auch aufdem Nagel eigentlich nur alles oben genannte bestätigen. Der Auftrag war super, die Farbe wunderschön und die Haltbarkeit absolut in Ordnung.
So, ich hoffe ihr habt es bis zum Ende geschafft und euch hat meine kleine, lange Review zu dem Catrice-Testpaket gefallen! :) Mich haben vor allem der rote Nagellack, der Kontur- und Highlight-Stick, der Lidschatten und der Lip Artist überzeugt. Die anderen Produkte passen entweder farblich nicht ganz oder hätten in der Theke nicht unbedingt meine Aufmerksamkeit erregt. Insgesamt muss ich sagen, dass ich die Sortimentsumstellung bei Catrice dieses Mal allgemein nicht so prickelnd fand, ein paar Highlights gibt es aber auf jeden Fall! 

Wie gefallen euch die neuen Produkte? Ist da etwas für euch dabei? Habt ihr vielleicht schon bei der neuen Theke zugeschlagen? :)

* Die Produkte wurden mir kostenlos von Cosnova-Beauty zur Verfügung gestellt. Einzige Bedingung ist das Schreiben eines Beitrags über die Produkte. Was ich schreibe, bleibt da vollkommen mir überlassen - also egal, ob positiv oder negativ.

Kommentare:

  1. Erstmal: schöner Hinweis am Ende, machen nicht viele! :) Ich persönlich kann ja mit Highlighter überhaupt nichts anfangen, aber wenn du Foundation wie diese flüssige von Maybelline wirkt, fänd ich das toll! Du hast aber natürlich total recht - der Kram wird einfach immer teurer und das ohne ersichtlichen Grund. Es wird, wie bei so einer Marke üblich, immer irgendwas geduped und wenn ich die mickrige Farbwahl sehe, gebe ich lieber die paar Euros mehr aus um eine Foundation zu haben, die wirklich gut passt. Aber gut, villt hat sie es ja total drauf? :)
    Ich glaube, du kannst mit einem der fit me Sticks gut bedient sein! Villt passt da ja eine der dunkleren Nuancen perfekt?
    Ich bin ehrlich gesagt nicht wirklich sicher, ob ich eines der Produkte echt kaufen würde... Reißt mich nicht so vom Hocker leider :/
    So, jetzt habe ich hier genug Zeit verbracht dass die mask of magnaminty abwaschzeit hat! :D bis später meine liebe^^
    LG
    Nessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du! :)
      Wirklich? ich kenne eigentlich irgendeine Art der Markierung bei den meisten Bloggern,die ich lese. Ich habe einen Vermerk ja auch noch in der Sidebar - also würde das Sternchen im Posttitel vielleicht sogar ausreichen, aber ich erkläre immer ganz gerne nochmal unter welchen Bedingungen der Post entstanden ist. ;)

      Welche Foundation meinst du denn?
      Bei Catrice fällt mir dieser Preisanstieg doch immer mehr auf. Klar, soll die Marke im Gegensatz zu essence nicht ganz so junge Mädels ansprechen, aber ich finde schon, dass sie sich in der Drogerie eigentlich als Jugendmarke mit etabliert hat. Und da sind dann Preise, die immer weiter in die Richtung von Maybelline oder Loreal gehen natürlich blöd.

      Ja, an so etwas habe ich auch gedacht. Ich brauche jetzt erst einmal die ganzen Konturprodukte auf, aber dann werde ich mal in der Drogerie schauen, was sich dafür so anbietet. ;)

      Löschen
  2. Die heißt Dream wonder matt oder sowas :) ist farblich einer meiner liebsten foundations, müsste für mich aber mehr Feuchtigkeit haben um perfekt zu sein.

    Das mit der Markierung per Sternchen machen auch viele, aber besonders im Bezug auf essence und Catrice schreiben viele halt nicht nochmal die Bedingungen rein :) das find ich gut^^

    Wenn ich dran denke dass viele essence Produkte fast das gleiche nur mit anderem packaging sind... X) ich würde eigentlich gerne mal einen farbvergleich von beiden Marken so in Bezug auf Lacke und Foundation. Da tun sich beide ja eig nicht viel :D
    Obwohl essence auch immer teurer wird. Letztens habe ich beim aussortieren gesehen, dass ich eine Foundation für 3,50€ zum Original hatte ... Das waren noch Zeiten! :')
    LG
    Nessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah ok - ich benutze zur Zeit meistens das Mousse Makeup von essence. Es ist zwar nur noch wenig drin, aber auch das wird mir noch ewig halten - ich benutze echt so wenig Foundation. Wenn ich manche Youtuber oder so sehe, die perfekte Haut haben udn sich dann noch ne fette Schicht Makeup ins Gesicht klatschen....

      Achso, ja absolute Transparenz ist mir einfach wichtig . :)

      Ohja das wäre mal ein spannender Beitrag! :)

      Löschen