[Magical Make-up Challenge] Hippogreif


Heute geht bei der Magical Make-up Challenge von Conny und Jasmin weiter. Es soll sich heute um das zweite magische Wesen der Harry Potter-Welt drehen. Nachdem vor zwei Wochen Dementoren das Thema waren, haben sich die beiden Mädels heute für eine etwas freundlicher gesinnte Kreatur entschieden - den Hippogreif!

Ich fange wie immer mit Nägeln und AMU an. Auf den Nägeln seht ihr das zweite Design, das ich für dieses Thema gepinselt habe. Beim ersten Mal habe ich versucht mehr die unterschiedlichen Fellstrukturen des Hippogreifs mit einfließen zu lassen - also Fell des Pferdes und Gefieder des Greifvogels. An sich sah das nicht schlecht aus, wirklich an einen Hippogreif erinnert hat es also nicht. Also habe ich mich noch für ein anderes Design entschieden. Den ersten Versuch werde ich euch trotzdem auch noch auf dem Blog zeigen! :) Das Design, das ich letztendlich gepinselt habe, habe ich hier entdeckt! Es zeigt einen Hippogreif, der im Sonnenuntergang über Hogwarts fliegt - es hat mich an Sirius' Flucht mit Seidenschnabel erinnert. Ich habe also ein Gradient mit Orange, Rot und Blau getupft, das Hogwarts-Schloss mit meinen neuen Harry Potter-Stampingplatten von hehe (Hier in meinem Monatsrückblick gezeigt!) auf den Ringfinger gestempelt und ausgemalt und zum Schluss noch einen Hippogreif auf eine Folie gemalt und dann als Decal auf den Mittelfinger aufgeklebt. Glaubt mir, das war gar nicht so einfach - es hat unzähliche Versuche gedauert, bis mein Hippogreif nicht mehr wie ein pummeliges Einhorn oder ein kleiner Drache aussah! :D

Auf den Augen habe ich mich für eine etwas andere Umsetzung entschieden. Als Eyeliner habe ich ein silbergrau gewählt - passend zum Schnabel der Hippogreife. Um die orangeroten Augen darzustellen, kam ein orangener Kajal auf die Wasserlinie. Und am unteren Wimpernkranz habe ich dann etwas wild mit verschiedenen Brauntönen gearbeitet - das Fell beziehungsweise Gefieder des Hippogreif! Es sieht leider ein bisschen so aus, als hätte ich geweint und so mein Make-up verschmiert. :D Ich habe aber grade Klausurenzeit und voll vergessen noch etwas für die Challenge zu schminken. Deswegen musste heute nachmittag noch spontan irgendwas her und naja,...das ist dann halt dabei herausgekommen! Deswegen gibt es auch noch das AMU zu sehen, das ich mal im Gradient-Look passend zu den Nägeln getragen habe.

"Ein Dutzend der wunderlichsten Kreaturen, die Harry je gesehen hatte, trotteten auf sie zu. Sie hatten die Körper, Hinterbeine und Schwänze von Pferden, doch die Vorderbeine, Flügel und Köpfe waren die riesiger Adler mit grausamen, stahlfarbene Schnäbeln und großen leuchtenden orangeroten Augen. Die Krallen an ihren Vorderbeinen waren lang wie Hände und sahen todbringend aus."
- Harry's erster Eindruck der Hippogreife -

Die Idee für die Hippogreife hat sich J.K. Rowling bei dem Fabelwesen Hippogryph abgeschaut, das vermutlich von dem italienischen Renaissance-Dichter Ludovico Ariosto erfunden wurde. Hippogreife sind also halb Adler, halb Pferd, haben orangene Augen, einen gefährlichen Schnabel und lange Krallen. Es gibt sie in verschiedenen Farben - von Rostrot über Haselnussbraun bis zu Tiefschwarz.

Hippogreife ernähren sich von Insekten, Vögeln und kleine Tieren. Zum Brüten bauen sie ihr Nest auf dem Boden, in das sie dann ein einzelnes, zerbrechliches Ei legen, aus dem nach etwa 24 Stunden ein Junges schlüpft. Schon innerhalb einer Woche sind die jungen Hippogreife flugfähig, brauchen dann aber noch eine ganze Weile bis sie stark genug sind ihre Eltern auf langen Reisen zu begleiten.


"Nun, als Erstes müsst ihr wissen, dass Hippogreife stolz sind. Sind leicht beleidigt, diese Hippogreife. Beleidigt nie keinen, denn das könnte eure letzte Tat gewesen sein. Ihr müsst immer abwarten, bis der Hippogreif den ersten Schritt macht. Das ist höflich, versteht ihr? Ihr geht auf ihn zu und verbeugt euch und wartet. Wenn er sich auch verbeugt, dürft ihr ihn berühren, Wenn er's nicht tut, dann macht euch schleunigst davon, denn diese Krallen tun weh."
- Hagrid in seiner ersten Stunde als Professor für Pflege magischer Geschöpfe -

Wie Hagrid es in dem Zitat ganz gut beschreibt, sind Hippogreife unheimlich stolze Geschöpfe. Da sie sehr empfindsam sind, sollte man ihnen immer den nötigen Respekt entgegen bringen und stes Augenkontakt halten - sonst geht es einem schnell wie Draco Malfoy und man landet mit gebrochenen Arm am Boden! Prinzipiell sind sie zähmbar, sollten aber nur von Experten gehalten werden, die vom Zaubereiministerium jedoch auch immer dazu angehalten werden einen Desillusionierungszauber über die Hippogreife zu legen, damit sie von Muggeln nicht bemerkt werden.


Hippogreife sind aber auch unglaublich loyale Geschöpfe. Wer sich einmal ihren Respekt verdient hat, der kann sich auf ihren Schutz und ihre Hilfe verlassen. So gelingt Harry Patenonkel, Sirius Black, mit Hilfe des Hippogreifs Seidenschnabel aus dem Unterricht Hagrids die Flucht vor dem Kuss des Dementoren. Seidenschnabel ist es auch vier Jahre später, der die Thestrale Hogwarts in die große Schlacht gegen die Todesser führt.

Das war auch schon Beitrag zum Thema Hippogreif der Magical Make-up Challenge! Die Umsetzung war diesmal deutlich schwieriger als bisher und ich glaube, dass jetzt erst die richtigen Herauforderungen anfangen! ;)

Schaut jetzt noch hier bei Conny und hier bei Jasmin vorbei, wie die beiden das nicht ganz so leichte Thema umgesetzt und wie sie sich in einen stolzen Hippogreif verwandelt haben!

Wie gefällt euch das Design? Erkennt man den Hippogreif zumindest ein bisschen? :D

Kommentare:

  1. Voll gut recherchiert. :-O Ich sollte öfter in das Magische-Geschöpfe-Buch schauen.^^

    Dein Nail-Art mag ich sehr, auf die Idee mit dem Sonnenuntergang wäre ich ja wirklich nie gekommen! :-O

    Liebe Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja gott sei Dank gibt es genug Harry Potter-Wikipedia im Internet :P Das Magische Geschöpfe-Buch habe ich ehrlich gesagt gar nicht, sollte ich mir vielleicht aber mal zulegen. Eine Gute Idee, ich hab ja eh bald Geburtstag ;)

      Dankeschön :) - ich habe auch erst etwas Inspiration via Google gebrauch! :D

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  2. Tolles Design! Der Gradient sieht hammer aus und mit den Umrissen von Hogwarts und Seidenschnabel ist es perfekt. Ich finde, du hast den Hippogreif gut hinbekommen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :) Freut mich, dass der Hippogreif dir gefällt - das war wirklich eine Qual den ordentlich hinzukriegen! ;)

      Löschen