[Magical Make-up Challenge] Dementor


Nach drei Wochen Pause geht es heute weiter mit der Magical Make-up Challenge von Jasmin und Conny! :) Nachdem die vier Häuser Hogwarts dran waren, sind jetzt die magischen Kreaturen aus der Harry Potter-Welt dran. Meine bisherigen Beiträge könnt ihr euch übrigens hier noch einmal anschauen!

Das erste magische Wesen, für das sich Conny und Jasmin entschieden haben ist der Dementor! Wohl eine der meistgefürchtesten Kreaturen der Zaubererwelt. Aber mehr dazu später! Jetzt möchte ich wie immer erst einmal ein paar Worte zu Naildesign und AMU verlieren. :)
Ich habe natürlich erst einmal ein bisschen gegoogelt und nach Inspiration gesucht. Die meisten Dementoren-Designs, die es so im Netz gibt, sind sehr düster, ich habe allerdings auch ein anderes richtig süßes Design entdeckt, das ich euch nicht vorenthalten möchte - schaut es euch doch hier einmal an! :) Ich habe mich letztendlich für die weniger romantische Variante entschieden und ein Dry Marble mit Hilfe meines Clear Jelly Stampers kreiert. Dafür habe ich verschiedene Grautöne, Schwarz und Weiß auf den Stempel aufgetragen und ihn dann auf den Nagel gedrückt und etwas hin und her gewischt bis mir das entstandene Muster gefallen hat. Auf dem Ringfinger habe ich einen kleinen Dementor aufgemalt und auf die anderen Nägel gab es schwarze, dreieckige Steinchen, die mich irgendwie an den Umhang eines Dementor erinnert haben. Am Ende wurde alles noch matt, so kommt der Marbling-Effekt noch besser raus. Auf den Augen habe ich dann mit verschiedenen Grautönen gearbeitet und das Hauptaugenmark auf den Lidstrich gesetzt, den ich am Ende etwas ausgefranst habe, so dass er auch an die Umhänge der Dementoren erinnert.

"Dementoren gehören zu den übelsten Kreaturen, die auf dieser Erde wandeln. Sie brüten an den dunkelsten, schmutzigsten Orten, sie schaffen Zerfall und Verzweiflung, sie saugen Frieden, Hoffnung und Glück aus jedem Menschen, der ihnen nahe kommt. Wenn sie können, nähren sie sich so lange von ihm, bis er ähnlich wie sie selbst wird...seelenlos und böse."
- Professor Lupins Beschreibung der Dementoren -

Dementoren sind die Wächter des Zaubereigefängnisses Askaban - das übrigens auf einer kleinen Insel in der Nordsee liegen soll - und gehören zu den mitunter gefährlichsten Wesen der Zaubererwelt. Sie sind etwa drei Meter groß, bewegen sich schwebend fort und haben eine menschenähnliche Statur, die aber vollends von einem schwarzen Umhang verdeckt wird. In ihrem Gesicht liegen zwei tiefe, leere Augenhöhlen und ein schlotähnlicher Mund - sie sind also blind, können ihr Umgebung nur durch Gefühle wahrnehmen und ernähren sich von den glücklichen Momenten der Menschen.

Die Anwesenheit eines Dementors erkennt man an der plötzlich eintretenden Kälte und den düsteren, traurigen und beängstigenden Gedanken, die einem auf einmal durch den Kopf gehen. Harry zum Beispiel erlebt bei einer Begegnung mit den Dementoren immer wieder den Moment, in dem seine Eltern starben. Wenn sie ein Opfer gefunden haben, saugen sie ihm alles Glück und Hoffnung aus bis es ihm den Verstand raubt und es als leere Hülle zurück bleibt. Diesen endgültige Aussaugen der Seele bezeichnet man auch als Kuss der Dementoren.


Abzuwehren sind sie nur mit Hilfe des Patronus-Zauber, für den der Gedanke an ein besonders glücklichen Moment und der Zauberspruch "Expecto patronum!" nötig sind. Eine andere Möglichkeit gibt es auch nur für alle Animagi in der Zaubererwelt. Wenn sie sich in ein Tier verwandeln, können die Dementoren ihre Gedanken und Gefühle nicht spüren - so ist Sirus Black übrigens auch die Flucht aus Askaban gelungen!

Dementoren sind unsterblich und angeblich soll starker Nebel ein Anzeichen dafür sein, dass sie sich grade vermehren. Sollte man in der Nähe eines Dementors gewesen sein, hilft es etwas Schokolade zu essen, um wieder zu Kräften zu kommen - dieses Phänomen kennt man bei mieser Laune ja auch bei uns, oder? ;)


Mit dem erneuten Aufstieg Voldemorts verlor das Zaubereiminsterium die Kontrolle über die Dementoren und es kam zu einem großen Ausbruch der in Askaban insäßigen Todesser. Wobei Kontrolle wahrscheinlich das falsche Wort ist. Dementoren folgen demjenigen, der ihnen die Aussicht auf die meiste Nahrung gibt. Nach dem Ende des zweiten großen Zaubererkriegs und mit Kingsley Shacklebolt als neuen Zaubereiminister wurden die Dementoren als Wächter von Askaban endgültig entlassen und ein für alle Mal verjagt.

Das war auch schon mein Beitrag zu der ersten magischen Kreatur der Magical Make-up Challenge. Ich muss sagen, dass ich die Umsetzung hier deutlich schwieriger fand als bei den Hogwarts-Häusern. Als nächstes ist der Hippogreif dran! Ich werde mich entweder heute Abend noch oder dann morgen an die Umsetzung machen - ein paar Ideen habe ich schon, aber mal schauen, was es letztendlich wird! ;)

Schaut jetzt auf jeden Fall noch hier und hier bei den beiden vorbei, wenn ihr wissen wollt, wie sie die düstere und beängstigende Stimmung der Dementoren umgesetzt haben!

Welche Erinnerung würdet ihr für euren Patronus verwenden? Und welche Form würde dieser annehmen? :)

* Dementor-Bild im Postheader von thatcoldmask auf Deviantart.

Kommentare:

  1. Sehr schön! Ich finde den marmorierten Effekt auf den Nägeln super passend. :)

    AntwortenLöschen
  2. Super geworden. Wieder Danke, dass du immer mit machst! Find es klasse, das jeweilige Thema dann auch immer als Nailartversion zu sehen ♥
    Ich habe mir zuletzt überlegt, dass mein Patronus ein Igel sein könnte - klein, rund, nicht extrem schnell auf den kleinen Beinchen aber im Notfall weiß er sich zu verteidigen, indem er sich einigelt. Ich mag Igel ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :) Ich habe aber das Gefühl, dass es jetzt von Mal zu Mal schwieriger wird, weil die Fläche auf der ich mich austoben kann nur so klein ist! :D

      Oh, was für eine süße Erklärung! :)

      Löschen