[Review] essence nail & cuticle tattoo liner


Heute habe ich mal wieder eine Review für euch! Ich habe es euch in ein paar Post schon angekündigt, dass ich euch den tattoo liner für Nägel und Nagelhaut einmal genauer vorstellen möchte. Und heute ist es soweit. :)


Zu Beginn erst einmal ein paar grundsätzliche Fakten. Ich habe ihn bei Müller gekauft und dachte auch, dass man ihn nur in der großen Theke kriegt. Bei meiner Google-Suche habe ich aber entdeckt, dass es ihn auch bei dm im Online-Shop und dementsprechend vermutlich auch im Laden zu kaufen gibt. Er kostet 1,95€ und er ist nur in Schwarz erhältlich. Die Inhaltsstoffe könnt ihr auf der Seite von dm oder auch direkt bei essence nachlesen.


Der Tattoo Liner hat eine Filzspitze, wie man es auch von Eyelinerstiften kennt. Das finde ich definitiv besser als solche pumpbaren Nailart-Stifte. Bei denen kommt nämlich gerne mal gar nichts oder dann plötzlich ein ganzer Farbbatzen raus. Das passiert bei dem Filzstift nicht. Die Farbe lässt sich gleichmäßig und einfach auftragen - es ist wirklich so als würde man mit einem normalen Stift auf Papier malen. Man kann sowohl sehr feine, als auch dickere Linien zeichnen. Je nachdem wie man den Stift hält und wie fest man aufdrückt.

Ich habe ihn bereits auf den Nägeln und auch auf der Haut ausprobiert. Auf den Nägeln ist vor allem mit der rechten Hand gar kein Problem, mit der linken ist es etwas schwieriger, aber das ist bei Nailart ja immer so. ;) An manchen Stellen muss man zweimal drüber gehen, damit es komplett deckend und tiefschwarz ist. Nachdem man Topcoat aufgetragen hat, hält die Farbe dann auch genauso wie normaler Lack. Ich habe ihn übrigens bei dem negative space-Design für die #frischlackiertchallenge verwendet. Detaillierte Motive male ich vorher ja gerne auf meine Übermat - auch das lässt sich mit dem Tattoo Liner super machen. Es geht auf jeden Fall schneller als mit Nagellack.

http://www.alionsworld.de/2016/05/frischlackiertchallenge-negative-space.html

Auf der Haut habe ich ihn für meinen henna look - ebenfalls für die #frischlackiertchallenge - benutzt. Das Aufmalen ging ebenso einfach wie auf den Nägeln, gehalten hat es allerdings gar nicht gut. Vor allem an den Stellen, wo die Finger aneinander lagen und die Haut dadurch etwas geschwitzt hat, war die Zeichnung ziemlich schnell verschwunden. Und beim ersten Händewaschen sah es dann so unschön aus, dass ich es durch etwas Schrubben weggemacht habe. Für eine kleine, kurze Spielerei ist der Stift für die Haut also ganz nett - für ein großflächiges Motiv und Zeichnungen, die besonders lange halten sollen, ist der Tattoo Liner allerdings nicht. Ich kann mir auch vorstellen, dass er auf Stellen, die man nicht ständig berührt etc. etwas länger hält. Am Unterarm oder so zum Beispiel!

http://www.alionsworld.de/2016/05/frischlackiertchallenge-henna-look.html
Mein Fazit ist also, dass der Stift für die Nägel wirklich toll ist! Ich benutze ihn mittlerweile richtig gerne und würde ihn mir für den günstigen Preis auch sofort nachkaufen. Dass er auf der Haut nicht ganz so gut funktioniert, ist für mich nicht weiter tragisch. ;) Bis jetzt habe ich auch nicht gemerkt, dass weniger Farbe abgibt, als am Anfang. Auch muss man ihn nicht auf den Kopf gestellt lagern, wie ich es von vielen Filz-Eyelinern gewohnt bin. Insgesamt also ein Topprodukt von essence, dass ich jedem Nailart-Junkie und denen, die es werden wollen absolut empfehlen kann!

Kennt ihr den Tattoo Liner und habt ihr ihn vielleicht schon zu Hause? Oder interessieren euch solche Spielereien gar nicht? :)

Kommentare:

  1. Hallo Julia!
    Der Henna Look sieht ja toll aus!
    Hast du mal probiert den Tatooliner mit Fixierpuder/Camouflagepuder haltbar zu machen? Vielleicht ist der Liner dann etwas wasserfester auf der Haut.
    Herzliche Grüße, Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)
      Nein habe ich noch nicht, aber die Idee ist gut! Sollte er noch einmal auf der Haut zum Einsatz kommen (ich wüsste aber grade gar nicht bei was für einer Gelegenheit! :D ), werde ich das mal ausprobieren ;)

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  2. Schade, dass er auf der Haut nicht gut hält! Ich male mir immer gerne Tattooideen auf (man muss ja wissen, wie es aussehen könnte :D) und da wäre so ein Stift echt mal brauchbar.. Für die Nägel scheint er aber ja gut zu sein, wäre auch ne Überlegung wert! Find's aber auf jeden Fall gut, dass es sowas überhaupt zu kaufen gibt :)

    Liebe Grüße!
    Maja von doubleblushed

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, also wie ich auch geschrieben habe, hält er an anderen Körperstellen vielleicht länger - an den Finger war es halt nur echt schnell weg! ;)
      Liebe Grüße!

      Löschen