[Naildesign] Dark Rose mit Nurbesten*


Heute habe ich schon wieder ein Stamping-Naildesign für euch, bei dem ich die Idee schon lange im Kopf habe und ich euch außerdem das erste Produkt einer kleinen Kooperation mit dem Online-Shop nurbesten zeigen möchte! 
Bevor es also mit dem Naildesign losgeht, möchte ich euch erst einmal den Shop und das Produkt vorstellen, um die es heute geht. Nurbesten ist eine Tochterfirma des wohl allseits bekannten Born Pretty Store. Im Grunde läuft alles nach dem selben Prinzip - alles ist recht preiswert, der Versand ist weltweit kostenlos, dauert dementsprechend aber auch recht lange und die Auswahl ist riesig. Die Seite ist auf deutsch und sieht der Seite von BPS zum verwechseln ähnlich - man bekommt auch den Eindruck, als wäre BPS einmal in den Google Übersetzer geschmießen worden und herausgekommen ist dann nurbesten! :D

Der einzige Unterschied, den ich bisher gefunden habe, ist der Preis. Wenn man zum Beispiel die Stampingplatte aus diesem Post bei beiden Shops sucht (sogar die Artikelnummer ist gleich!), dann kriegt man sie bei nurbesten für etwa 1€ weniger als bei Born Pretty Store. Ich habe noch ein paar andere Produkte verglichen - zum Teil sind die Preise gleich, manchmal ist nurbesten aber günstiger. Es lohnt sich also beim Bestellen zu vergleichen!


Jetzt aber zu dem Produkt, das ich mir ausgesucht habe. Es handelt sich um eine kleine runde Stampingplatte mit vielen verschiedenen Rosenmotiven - sowohl großflächig für den ganzen Nagel, als auch einzelne Blumen. Zur Zeit ist die Platte reduziert und ihr bekommt sie für nur 0,89€ hier! :)

Wenn ihr etwas bei nurbesten bestellen wollt, dann vergesst nicht den 10%-Rabattcode JJL10, den ihr auf alle nicht reduzierten Produkte in eurem Warenkorb anwenden könnt! :) Jetzt machen wir aber mal wie gewohnt mit dem Design weiter.
Das habe ich verwendet:
Catrice 890 How I Matt Your Mother | p2 Sunshine Goddess LE 010 gold elixir | Kiko 533 | flormar 314 | Nieten von BPS | Konad Stamper | nurbesten Stampingplatte BP73* | Nailartpinsel
So habe ich gemacht:

Zuallererst habe ich mein Reverse-Stamping vorbereitet. Dafür habe ich eines der Rosenmotiven mit dem goldenen p2-Lack auf eine dünne Schicht Topcoat auf meiner Übermat gestempelt. Wie ihr seht hat das mehr schlecht als recht geklappt. Einzig der obere Versuch ist wirklich gut gelungen. Das Problem war nämlich, dass die Motive der Platte nicht sonderlich tief gestanzt sind. Ich habe also beim Farbe mit dem Schaber abziehen meistens schon die ganze Farbe abgenommen, so dass nicht mehr viel übrig war, was man mit dem Stempel hätte aufnehmen können. Das hat mich wirklich zum verzweifeln gebracht! Ich habe es mit all meinen Stempeln probiert - nichts hat so recht funktioniert. Am besten ging es noch mit dem harten Konad-Stempel. Bei einigen Versuchen ist es mir aber gelungen wirklich nur die alleroberste Schicht an Farbe mit dem Schaber abzunehmen, wodurch dann doch noch zwei oder drei akzeptale Stamping bei herausgekommen sind.


Die Stamping habe ich dann ausgemalt und als sie trocken waren von der Matte gelöst. Dabei sind sie mir an den Zwischenstellen, an denen nur die dünne Schicht Topcoat war, total zerbröselt. Aber ihr seht ja auch auf den Bildern, dass der sich allgemein etwas komisch verhalten hat und an manchen Stellen so weißlich getrocknet ist. Ich glaube das liegt daran, dass ich ihn zu oft mit Nagellackentferner verdünnt habe. Ich habe ihn mittlerweile entsorgt und mir neuen Nachschub besorgt.


Da ein im Ganzen auf den Nagel bringen nun nicht mehr möglich war, habe ich mir die schönsten Rosen herausgepickt und auf die Nägel geklebt. Grundlage ist da übrigens der wunderschöne, tiefdunkle lila Lack von Catrice. Im Nachhinein hätte ich sie etwas anders kleben müssen, damit man die Rosen auf den Bildern besser erkennt, aber das ist wohl Meckern auf hohem Niveau! ;)


Übrigens habe ich bisher immer eine dünne Schicht Topcoat genommen, um meine selbstgemachten Decals auf die Nägel zu bringen. Hier habe ich aber einfach noch einmal eine dünne Schicht des lila Lacks dafür genommen und ich fand, dass das viel besser funktioniert hat! :) Auf die anderen Nägel kamen dann noch je zwei goldene, runde Nieten und das ganze Design wurde mir einer Schicht Topcoat versiegelt!

Auch wenn es mit der Platte anfangs etwas Zickereien gab, bin ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden! Das Design hat mir richtig gut gefallen und ich habe es unheimlich gerne getragen. Wirklich schade, dass der Weg dahin etwas holprig war. Ob ich noch einmal zu der Palette greifen werde, ist also fraglich!

Ich durfte auch noch ein zweites Produkt testen, dass ich euch erst in etwa 2,5 Wochen zeigen werde. Jetzt stehen erst einmal die obligatorischen Post am Ende des Monats an und dann geht es übernächste Woche erst einmal mit je einem Design zum Nailart-Dienstag und zur Magical Make-up Challenge weiter. ;)

Habt ihr Erfahrungen mit Platten von Born Pretty Store oder nurbesten? Welche Lacke oder Stempel benutzt ihr, um die besten Ergebnisse zu bekommen?

* PR-Sample. Die Stampingplatte wurde mir kostenlos von nurbesten zur Verfügung gestellt. Bedingung war ein Beitrag über das Produkt, bei dem ihr aber - wie auch sonst auf diesem Blog - nur meine ehrliche Meinung zu lesen bekommt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen