[Blogparade] Disney Princess Blogger Aktion - Elsa


Heute ist nach Jasmin die nächste Disney-Prinzessin dran, beziehungsweise Disney-Königin! Elsa aus dem Film Die Eiskönigin, besser bekannt als Frozen, ist nämlich nur zu Beginn des Films eine Prinzessin - mehr dazu aber später! ;)

Eigentlich versuche ich ja die Disney-Figuren immer etwas genauer darzustellen - seien es die Haare, Klamotten oder Gegenstände, die für sie besonders spezifisch sind. Bei Elsa habe ich mir da aber schwer getan und habe mich deswegen für eine etwas freiere Interpretation entschieden. Als Grundlack habe ich mich für einen hellblauen Satin-Lack von p2 entschieden - ich finde, er wirkt so schön eisig! :) Auf Ring- und Mittelfinger habe ich dann mit verschiedenen silbernen und blauen Steinchen gearbeitet und auf den anderen Nägeln kam eine gehörige Portion Glitzer zum Einsatz. So ein bisschen sieht es ja schon nach Elsas Kleid aus, oder? ;) Auf den Augen ging es ähnlich zu - viel Blau, Silber und ein paar Steinchen habe ich am Eyeliner-Wing auch mit eingebaut. Sogar die Augenbrauen habe ich versucht schön eisig mit einzubauen - im Nachhinein hat mir das aber nicht ganz so gut gefallen. :D
"Lass sie nicht rein, lass sie nicht seh'n,
wie du bist, nein, das darf niemals gescheh'n.
Du darfst nichts fühl'n,
zeig' ihnen nicht dein wahres Ich."

Elsa wirkt auf den ersten Blick sehr reserviert und kalt. Das liegt aber nur an ihrer großen Angst vor ihren Kräften. In Wirklichkeit ist sie eine junge, verunsicherte Frau, die lange braucht, um zu begreifen, dass sie viel mehr sein kann als nur die Eiskönigin und das Monster, das sie in sich sieht. 
 

Elsa ist die erstgeborene Tochter des Königpaars von Arendelle - das übrigens irgendwo in Norwegen liegen soll. Sie war ein glückliches Kind, das es geliebt mit ihrer Schwester Anna zu spielen und zu mir ihren magischen Kräften über Schnee und Eis zu verzaubern. Bis eines Tages genau das buchstäblich wahr wird, als Elsa ihre Schwester mit einem ihrer Eisblitze versehentlich am Kopf trifft. Es gelingt ihr und ihren Eltern mit etwas Hilfe von ein paar magischen Trollen Anna zu retten, allerdings nur unter der Bedingung, dass Anna alles vergisst, was sie über die magischen Fähigkeiten von Elsa weiß.

Sei diesem Tag zieht sich Elsa zurück und vermeidet den Kontakt zu ihrer Schwester und der Außenwelt aus Angst noch mehr Unheil anzurichten. Nach dem Tod der Eltern muss sie sich allerdings dieser Angst stellen, die Tore öffnen und ihre Krönung angemessen zelebrieren. Zu diesem Zeitpunkt ist Elsa übrigens 21 Jahre alt und Anna 18 - damit gehören die beiden zu den ältesten Disney-Prinzessinnen. Die Situation eskaliert und Elsas größte Befürchtungen werden wahr. Sie hat ihre Kräfte nicht unter Kontrolle, wird für eine Hexe gehalten und flüchtet aus Arendelle, dem sie einen ewigen Winter beschert hat. 

Mitten in den schneebedeckten Bergen erbaut sie sich ihre Eisfestung und singt den wohl berühmtesten Disney-Song seit langem - Lass jetzt los (Let it go). Mit diesem Lied befreit sie sich von den Zwängen und dem Selbsthass, den sie seit ihrer Kindheit in sich trägt und lässt ihr wahres Ich endlich raus. 

Währenddessen macht sich ihre Schwester Anna auf die Suche nach ihr. Als sie sie findet, schickt Elsa sie wieder fort und es kommt zum Streit, bei dem Elsa abermals Anna mit einem Eisblitz trifft. Diesmal allerdings ins Herz. Annas einzige Möglichkeit zu Überleben ist durch eine Tat der wahren Liebe. Am Ende ist es Anna, die ihrer Schwester das Leben und durch diesen Akt der Geschwisterliebe auch ihr eigenes Leben rettet.

Elsa begreift, dass es Menschen gibt, die sie lieben und so akzeptieren wie sie ist. Sie kehrt nach Arendelle zurück, beendet den Winter und auch ihr einsames Leben als Eiskönigin.


Zuerst war Elsa als Bösewichtin gedacht - eine dramatische, theatralische Person wie Cruella de Vil oder Ursula. Im Laufe der Filmentwicklung haben die Produzenten aber gemerkt, dass eine deuteragonistische Rolle für Elsa sehr viel passender ist.

Die Geschichte basiert übrigens auf dem Märchen Die Schneekönigin von Hans Christian Andersen, wobei Elsa hier nicht wie erwartet der Rolle der Schneekönigin, sondern der des Jungen Kai ähnelt. Aber auch sonst gibt es viele Parallen zwischen dem Märchen und dem Disney-Film - lest euch am besten das Original mal irgendwo im Internet durch. ;)

Und ein kleiner Beauty-Fakt für zwischendurch: Elsa ist eine der wenigen Disney-Heldinnen, die Lidschatten trägt. Sonst tun das nur noch Daisy Duck und Megara aus Hercules.

Und habt ihr bemerkt, dass Elsa erst als sie ihre Handschuhe, die sie immer als Schutz vor ihren Kräften trägt, auszieht, ihr wahres Ich zeigt? Genauso wie man Hans' Hände das erste Mal unbedeckt sieht, als man erkennt, dass hinter seinem freundlichen Getue ganz falsche Machenschaften stecken. Das Ausziehen der Handschuhe ist also ein Symbol für das Zeigen des wahres Charakters.


"Ich lass los, lass jetzt los,
die Kraft, sie ist grenzenlos.
Ich lass los, lass jetzt los,
und ich schlag' die Türen zu.
Es ist Zeit, nun bin ich bereit!
Und ein Sturm zieht auf.
Die Kälte, sie ist nun ein Teil von mir.
"

Es gibt viele Verknüpfungen im Disney-Universum. So auch bei diesem Film. Fan-Vermutungen sagen, dass Elsas Eltern auf dem Weg zur Hochzeit von Rapunzel und Flynn Rider gestorben sind. Rapunzel soll nämlich die Cousine von Elsa und Anna sein. Wer genau hinsieht, sieht sie auch wie die beiden am Tag von Elsas Krönung durch das Tor von Arendelle laufen. Weitere Theorien besagen, dass die Königin von Arendelle schwanger war, als sie mit dem Schiff aufgebrochen sind. Sie wurden in den Dschungel getrieben, haben ein Baumhaus gebaut und sie hat einen kleinen Jungen auf die Welt gebracht. Nachdem die beiden von einem Leopard getötet wurden, haben Gorillas das Baby aufgezogen. Ja genau, Tarzan ist angeblich der Bruder von Anna und Elsa. ;) Und zu guter letzt soll das Schiff, mit dem das Königspaar von Arendelle untergegangen ist, das selbe Wrack sein, dass Arielle aus Die kleine Meerjungfrau findet.
Das war es auch schon. Über Elsa hat man wirklich jede Menge Informationen gefunden. Das liegt natürlich zum Einen daran, dass der Film recht neu ist und da Medien und vor allem das Internet einfach viel mehr integriert sind. Zum Anderen hat Frozen aber auch einen unglaublichen Hype ausgelöst! Oder kommt das nur mir so vor? :D

Wie gefällt euch der Film Die Eiskönigin? Habt ihr auch regelmäßige Let it Go-Ohrwürmer? ;)

Schaut jetzt auf jeden Fall noch bei den anderen Mädels vorbei!

Image Map

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen