[Blogparade] Disney Villains Blogger Project - Ursula


Heute bin ich bei unserer ersten Runde des Disney Villains Blogger Projects endlich dran! Bevor sich aber alles um meine Umsetzung des ersten Bösewichtes dreht, möchte ich euch natürlich erstmal erzählen, um was hier eigentlich geht!


Jeden Monat wird ein anderer Disney Bösewicht gewählt, zu dem passende Beiträge verfasst werden müssen! Sei es Make-up, Naildesign, DIYs oder auch einfach nur eigene Geschichten und Erinnerungen, die man mit dieser Figur teilt. Wenn ihr selbst Interesse daran habt festes Mitglied in der Blogparade zu werden, dann schaut doch mal in dieser Facebookgruppe vorbei. Wenn ihr aber nur ab und mal einen Beitrag schreiben möchtet, dann findet ihr bei Alicja von hatemeorloveme und bei Jessi von sternentraummädchen ein Link-up, in das ihr eure Posts eintragen könnt. Alle weiteren Infos findet ihr auch bei den beiden Mädels, die sich um die Organisation und das ganz drumherum kümmern! Alle anderen festen Mitglieder der ersten Runde findet ihr am Ende dieses Posts in einer ImageMap verlinkt. :) 

Ich möchte meine Beiträge ähnlich wie bei der Travel the World-Blogparade gestalten und keine klassischen Nailart-Tutorials machen. Das heißt ich werde vorab ein bisschen was zu meinem Naildesign und Make-up erzählen, danach soll es sich aber wirklich rund um den jeweiligen Bösewicht drehen! Wer oder was ist er eigentlich genau? Was macht ihn so böse? Und welche kleinen Geheimnisse gibt es noch rund um diesen Disney-Charakter? Und als erstes ist Ursula, die Meerhexe aus dem Disney-Klassiker Arielle, die kleine Meerjungfrau dran.

"Da wäre noch eine klitzekleine Klinigkeit! Wir haben noch nicht über die Bezahlung gesprochen - ich bin doch kein Wohltätigkeitsverein! Ich verlange nicht viel. Es ist mehr eine Geste, eine Lapalie. Du wirst es nicht einmal vermissen. Was ich von dir will, ist deine Stimme!"
Ich habe dieses Mal ein Naildesign, ein einfaches AMU und ein komplettes Full Face-Makeup für euch! Beim Naildesign habe ich mich doch etwas an einem alten Ursula-Design orientiert, das ich euch hier im Rahmen einer anderen Blogparade gezeigt habe. Ich wollte aber natürlich nicht genau das selbe mache, deswegen habe ich als kleine besondere Schwierigkeit versucht Ursulas Gesicht zu pinseln. Ich glaube das ist etwas, was ich nicht unbedingt nochmal machen möchte! :D Beim AMU habe ich einfach ein bisschen am oberen und unteren Wimpernkranz mit Ursulas Farben gespielt. Lila wie ihr Körper und Hellblau wie ihr Lidschatten. Und dann habe ich noch ein komplettes Make-up geschminkt! Das Ergebnis hat mir in echt wirklich gut gefallen, aber irgendwie habe ich es nicht so schön fotografiert bekommen. Vor allem der Lilaton ist auf den Kamerabildern nicht ansatzweise so gut rausgekommen wie bei den Handyaufnahmen, die ich euch auf Instagram zeigen werde. Außerdem wusste ich nicht so recht wie ich gucken soll, ohne nicht komplett meinen Lidschatten verschwinden zu lassen. Dadurch, dass ich mit meinem natürlichen Lid und Augenform gearbeitet habe und Schlupflider habe, kann das nämlich schnell passieren! Ich habe für euch auch ein paar Fehlversuche mit in den Post gepackt! Und oh schande, den Schönheitsfleck habe ich auch auf die falsche Seite gemalt! :D

Wie bereits erwähnt ist Ursula, die böse Hexe im Film Arielle, die verbannt aus Atlantis unglücklichen Meermenschen durch ihre magischen Fähigkeiten Hilfe verspricht. Und dabei letztendlich nur sich selber hilft. Sie ist eine Cacaelia, ein legendäres mythisches Wesen - halb Mensch und halb Oktopus!

Machthungrig wie sie ist, hat sie sich zum Ziel gesetzt König Triton von seinem Thron zu stoßen und dabei ist ihr jedes Mittel recht. Die bedingungslose Verliebtheit der jüngsten Tochter Tritons in einen Menschen passt daher perfekt in ihren Plan. Sie schenkt Arielle drei Tage an Land, in denen Prinz Eric sich in sie verlieben und dies durch einen Kuss besiegeln muss. Das einzige, was sie dafür verlangt, ist Arielles Stimme! Sollte Arielle scheitern, gehört ihre Seele Ursula.

Da Arielle kurz davor ist ihr Ziel zu erreichen, schreitet Ursula ein, verwandelt sich in ihr Alter Ego Vanesse und wickelt Prinz Eric mit Hilfe von Arielles gestohlener Stimme um den Finger. Beinahe gelingt das ihr auch und sie wäre die Herrscherin der Meere geworden. Aber selbstverständlich macht ihr das Gute einen Strich durch die Rechnung und Prinz Eric tötet sie im finalen Kampf. Übrigens ist Ursula eine der wenigen Disney-Charaktere deren Tod wirklich bildlich gezeigt wird. Meistens fallen die Figuren und sterben sozusagen außerhalb des Bildschirmes oder werden direkt tot ohne jeglichen Kratzer gezeigt.


Aber Ursula hat auch eine sanfte Seite. Diese offenbart sich gegenüber ihren beiden Ergebenen Jetsam und Flotsam - oder auch Meerschaum und Abschaum wie sie in der neueren Version des Filmes heißen. Sie nennt sie liebevoll ihre Babys und ihre Wut steigert sich im finalen Kampf ins Unermessliche als die beiden sterben.

"Abschau, Meerschaum! Ich will, dass ihr das kleine, hübsche Prinzesschen ganz besonders im Auge behaltet. Vielleicht ist sie sogar der Schlüssel zu Tritons Untergang!"

Und auch in gewisser eitel und arrogant ist die gute Ursula. Der knallrote Lippenstift muss immer perfekt sitzen und auch ihre Bewegungen und ihr ganzes Verhalten zeugen von einem gewissen Selbstbewusstsein. Wie man ja weiß, wäre sie in der Lage ihre Gestalt zu verändern, bevorzugt aber ihr lila Oktopus-Dasein! Sie steht also zu dem was sie ist und findet sich einfach gut so!


Wusstet ihr aber, dass Ursula im ursprünglichen Skript und auch in der Broadway-Aufführung Tritons Schwester ist? Ich finde das wirft noch einmal ein ganz anderes Licht auf ihren Hass und ihre Bosheit - im Schatten des Bruders zu stehen und dann auch noch von ihm verbannt zu werden ist bestimmt nicht so leicht zu verdauen. Stattdessen lernt man im zweiten Teil von Arielle Ursulas Schwester, Morgana, kennen und sieht in einer Szene sogar ein kleines Familienpotrait mit den beiden Schwestern und ihrer Mutter. Auf diesem hält Ursula einen Pokal in die Höhe, der zeigt, dass sie den ersten Preis in einem Zauberwettbewerb gewonnen hat und auch schon immer der insgeheime Liebling der Mutter war. Außerdem hat sie auf diesem Bild wie Mutter und Schwester grüne Haut - wie die lila geworden ist, lässt sich jetzt auch nur spekulieren!


Was ich irgendwie besonders unpassend finde, ist die Bedeutung von Ursulas Namen. Aus dem Lateinischen übersetzt, heißt dieser nämlich Kleine Bärin - wie ist man bei der Seehexe Ursula auf einen Bären gekommen? Ihr ganzes Auftreten und in gewisser Weise auch das Ausshen sind übrigens von der US-amerikanischen Drag Queen Divine inspiriert gewesen!

"Arme Seelen in Not! Voll Schmerz, voll Pein. Dieser sähe sich lieber schlanker, jener ist krank vor Liebe. Lass ich sie allein? Aber nein. Die armen Seeln in Not! Ganz krank, wie wahr. Alle kommen voller Hoffnung, dass mein Zauber ihnen hilft. Und ich helfe - ist doch klar!"
Das war er - mein erster Beitrag zur Disney Villains-Blogparade! Ich hoffe, ihr hattet genauso viel Spaß beim Lesen wie ich beim Schreiben! Ich würde mich wirklich wahnsinnig über euer Feedback freuen, wie ich euch diese Art der Blogparaden-Umsetzung gefällt - ob es jedes Mal Naildesign, AMU und Make-up geben wird, kann ich nicht versprechen. Ich habe es mir aber vorgenommen. :)

 Wie findet ihr Ursula? Und welcher ist euer Lieblings-Bösewicht?

Jetzt schaut auf jeden Fall noch bei den anderen Mädels vorbei! Ich werde mich auch noch mal in Ruhe durch alle bisherigen Beiträge klicken - auch wenn leider ein paar Aussetzer gab.

Image Map

Kommentare:

  1. Wow, da klickt man auf einen Beitrag, weil man das Nageldesign in der Blogroll so klasse findet und dann erfährt man sooo viele interessante Hintergrundinfos - richtig, richtig gut! Danke dafür! :*

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Freut mich, dass dir das Naildesign und vor allem auch der ganze Beitrag so gut gefällt! :)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  2. :D ich will mich auch mal als Ursula versuchen..sieht toll aus...Auch das Nageldesign :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!

      Haha, na dann leg los! :) Bin mir sicher du würdest das auch toll umsetzen!

      Löschen
  3. Mein "lieblingsbösewicht" ist wohl... Hmm... Elsa. XD also wenn man bedenkt, dass Disney sie als erstes zum Bösewicht machen wollte und sie dann ein herrliches Eigenleben entwickelt hat und zur Heldin wurde xD ich finds großartig! XD hmm aber von den "echten" bösen mag ich Gaston auf die schöne und das Biest. Ich erinnere mich genau daran wie sehr man das Biest mochte - bis zu dem Punkt, wo der Fluch aufgehoben wurde. Bei der Verwandlung kam sofort der Gedanke "... Ähm... Belle, wir sollten vielleicht sich Gaston nehmen..." xD aber natürlich nur für einen kurzen Moment ;) das beste: meine beste Freundin erzählte mir mal, dass sie exakt das gleiche gedacht hat! XD
    Ich finde, du hast die schällänsch sehr schön gemeistert :D ich drei mich auf die nächsten Bösewichte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Elsa ist wohl definitiv kein klassischer Bösewicht ;)
      Wirklich? Den habe ich immer so gar nicht auf dem Schirm, wenn ich an Bösewichte denke - keine Ahnung wieso! :D
      Haha ok - aber stimmt schon. Ich finde das menschliche Biest auch nicht so toll :P
      Danke dir! :)

      Löschen