[Aufgebraucht] Müllreview XXL September & Oktober '15


Letzten Monat gab es ja keinen Aufgebraucht-Post, weil ich das zwischen Urlaub und Oktoberfest nicht mehr hinbekommen habe. Dafür kriegt ihr heute gleich die doppelte Dröhnung. Ein Aufgebraucht XXL!

Grade nach dem Urlaub mit Sand, Hitze und vielem Laufen haben meine Füße viel Pflege gebraucht. Deswegen sind einmal der Bimsschwamm von Balea und je ein Fußpeeling von Yves Rocher und von Balea leer gegangen. Nachkaufen werde ich auf jeden Fall die beiden Balea-Produkte. Das Peeling von Yves Rocher mag ich zwar eigentlich lieber, aber fürs regelmäßige Nachkaufen ist es mir dann doch zu klein und zu teuer.


Ich war selbst verwundert, dass an Abschminkprodukten nur die Reinigungstücker von Balea in der Duftrichtung Summer Garden in meiner Aufgebraucht-Tüte zu finden waren. Aber das liegt wohl einerseits daran, dass ich im September selten geschminkt war und außerdem viele meiner Abschminkprodukte kurz vorm Ende stehen. Da werdet ihr nächstes Mal also mehr zu sehen bekommen! Der Geruch von den Tüchern hier war angenehm blumig und sie waren perfekt für das erste grobe Entfernen des Make-ups. Die Abschminktücher von Balea bleiben auf jeden Fall ein Dauerbrenner bei mir.


Als Standardprodukt ist hier ein Nagellackentferner von ebelin leer gegangen, den ich auch nachkaufen werden. Dann sind noch zwei Handcremes dabei. Die von Fruttini in der Duftrichtung Cranberry Choc habe ich letztes Jahr von meiner Schwester zu Weihnachten in einem Set geschenkt bekommen und leider hat mir der Geruch gar nicht gefallen. Dieses Schokozeug ist einfach nicht so mein Ding. Von der Pflegewirkung war sie ganz nett für zwischendurch, aber nicht überragend. Die Handcreme von L'Occitane hat nach Vanille gerochen, das aber leider etwas übertrieben parfümiert. Von der Pflegewirkung war sie aber super! Ich werde beide nicht wieder kaufen. Das Nagelöl von Emmi-Nail hatte einen angenehmen Zitrusgeruch und pflegt auch gut. Da es in einer Beautybox war und ich vermute, dass es dementsprechend etwas teurer ist, werde ich es nicht nachkaufen. Der Basecoat von p2 hat mir sehr gut gefallen und wird eventuell auch nachgekauft, wenn meine anderen Unterlacke, die ich so daheim habe, aufgebraucht sind. Eine Zeit lang war es wirklich schwer matte Topcoats zu finden. Ich habe damals einen bei Beyu gefunden und ihn sehr gerne benutzt. Inzwischen gibt es ja auch viele in der Drogerie, weswegen ich wohl eher da zugreifen werde. Als letztes ist der Stampy Polish von essence dabei, zu dem es hier schon einer Review gab. Er ist zwar gut, aber mittlerweile komme ich auch mit anderen normalen schwarzen Lacken ganz gut zurecht, weswegen ich ihn nicht nachkaufen werde.


Da ich die Mini-Batiste Trockenshampoos alle parallel benutzt habe, sind sie in den letzten zwei Monaten zufälligerweise alle drei gleichzeitig leer gegangen. Ich mochte sie sehr gerne, werde in Zukunft aber bei den großen Flaschen zugreifen, die es ja jetzt sogar schon bei dm gibt! Die Gliss Kur von Schwarzkopf fand ich toll, ich probier mich da ja gerade durch die verschiedenen Sorten und habe bisher bis auf die Farbe und den Geruch keine Unterschiede feststellen können. Das After Sun Shampoo von Balea habe ich im Urlaub benutzt. Da ist es schwer eine genaue Wirkung festzustellen, geschadet hat es meinem Haar zumindest nicht. Es könnte etwas pflegender sein, aber sonst war ich zufrieden. Die Oil Repair Spülung von Balea mag ich sehr gerne und werde sie auch wieder kaufen. Dann sind da noch diese drei kleinen Haarkuren von Swiss-o-par, die ich in ein kleines Fläschchen abgefüllt und dann auch im Urlaub mit dabei hatte. Das nächste Mal werde ich aber wohl wieder eine normale Flasche Haarspülung mitnehmen, weil es dann doch deutlich billiger ist.


Die Labello Lip Butter habe ich immer abends vorm ins Bett gehen benutzt und mochte sie sehr gerne. Viele finden das Töpfchen ja unhygienisch, aber da ich abends ja eh Hände wasche, bevor ich mein Gesicht reinige und pflege, finde ich das jetzt nicht so schlimm. Nachkaufen werde ich es erstmal nicht, weil noch so viel andere Lippenpflege daheim habe. Die Gesichtscreme von Olaz fand ich toll. Ich kann den Effekt schwer beschreiben, aber sie hat so ein weiches Hautgefühl hinterlassen. Das Serum von Noxidoxi war vor ein paar Monaten in der Glossy Box. Ich habe es morgens vor der normalen Tagescreme benutzt und fand es jetzt nicht so besonders. Ich habe keinen Unterschied zu den Tagen entdeckt, an denen ich es nicht benutzt habe. Zum Schluss wären hier noch zwei Gesichtsmasken. Die Himbeermaske von Schaebens fand ich ganz ok, sie spendet Feuchtigkeit und riecht gut. Nachkaufen werde ich sie aber nicht unbedingt. Die Totes Meer Maske von Balea hingegen mochte ich sehr. Man hat das Gefühl, dass die Haut danach wirklich viel reiner und weicher aussieht.


Das Makeup-Ei von ebelin benutze ich jeden Tag, um meinen Concealer einzuklopfen. Ich habe es jetzt aussortiert, weil es selbst nachdem ich es gewaschen habe nicht mehr richtig sauber geworden ist. Ein neues ist schon nachgekauft. Die beiden Mascaras habe ich in letzter Zeit oft in Kombination benutzt. Die wasserfeste Wimperntusche von Cosart auf den oberen Wimpen und die they're real Mascara von benefit auf den unteren. Die Mascara von Cosart war leider nicht so wasser- und schmierfest wie ich es mir gewünscht hätte und mit dem Bürstchen der they're real Mascara bin ich an den oberen Wimpern einfach nicht zurecht gekommen, dafür war sie wirklich extrem wasserfest und ließ sich selbst mit Abschminkprodukten nur schwer loswerden.


Ich habe unserer Eckbadewanne hier in Würzburg noch eine Chance gegeben und versucht ein bequemes Bad zu nehmen. Dafür habe das Badesalz Atempause von Balea genommen. Es hat sehr angenehm gerochen, die Badewanne hat es aber leider nicht bequemer gemacht. Ab jetzt wird halt wieder nur in Nürnberg gebadet. Dann sind noch zwei Duschschäume leer gegangen. Einmal Wachgeküsst von Kneipp und einmal Happy Buddha von Rituals. Beide haben einen süßlichen Orangengeruch gehabt. Während das Kneipp-Produkt wirklich wie ein Rasierschaum aus der Dose kommt, verhält sich Happy Buddha wie ein Rasiergel, das erst beim Einreiben aufschäumt. Ich persönlich mochte den Kneipp-Duschschaum lieber.


Zum Schluss habe ich noch eine Bodylotion von Yves Rocher aufgebraucht. Der Geruch war absolut gewöhnungsbedürftig. Beschrieben wird es als  Honig & Bio-Müsli und besser beschreiben kann ich es leider auch nicht. :D Es ließ sich nicht so gut in die Haut einreiben, sondern hat einen weißlichen Film auf der Haut hinterlassen, der erst nach einigen Minuten eingezogen ist. Für mich definitiv keine Nachkaufprodukt.
29 Produkten habe ich also in den letzten zwei Monaten leer gemacht. Eigentlich wären noch einige Sachen mehr da gewesen, die ich in letzter Zeit aussortiert habe. Viele Nagellacke, die mir eingetrocknet sind und auch viele Kosmetikprodukte, die einfach schon so uralt sind und die ich eh nicht mehr benutze, dass sie in der Tonne besser aufgehoben sind. Da ich aber zu den meisten Dingen eben auch diese Argumente hätte schreiben könne, dachte ich mir, dass ich euch das nicht alles zeigen muss. Neben diesen ganzen weggeschmissenen Sachen, habe ich aber auch einiges aus meiner Sammlung aussortiert, das noch im tadellosen Zustand ist, bei mir aber einfach keine Verwendung findet. Was ich damit gemacht habe, erkläre ich euch später in einem kleinen Post - also schaut heute Abend auf jeden Fall nochmal vorbei! Natürlich will ich euch nach dem ganzen Gerede auch noch meine Tops und Flops zeigen:

Tops: Lip Butter von Labello, Duschschaum von Kneipp, Spülung von Balea
Flops: Handcreme von Fruttini, Serum von Noxi Doxi und Bodylotion von Yves Rocher

Kennt ihr eins der Produkte? Seid ihr anderer oder der gleichen Meinung?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen