[Review] *Peel-Off Basecoat von p2


Vor ein paar Wochen habe ich ja ein Päckchen von p2 zugeschickt bekommen, in dem einige Nagelpflege-Produkte aus dem neuen Sortiment drin waren. Unter anderem war in diesem Päckchen  auch der Peel Off Base-Coat, den ich jetzt ausgiebig getestet habe. 

Mein erster Eindruck damals war ja nicht so überragend. Ich musste den Glitzerlack regelrecht abkratzen und das war alles andere als angenehm. Ich vermute aber, dass ich da entweder zu wenig Basecoat aufgetragen habe oder der Glitzerlack einfach zu krass war. :D Mehr dazu könnt ihr hier nochmal nachlesen!

Bei meinem zweiten intensiveren Test habe ich mit verschiedenen Strukturlacken gearbeitet. 


Manhattan Birthday Colours strawberry cake 
p2 630 passion 
p2 sand style 130 joyful 
 p2 volume gloss 060 happy bride

Bevor ich euch aber zeige, was ich wo und wie lackiert habe, erstmal ein paar Worte zu dem Basecoat an sich. Man soll ihn relativ dick nach der normalen Pflege auf den Nagel auftragen und dann so lange durchtrocknen lassen bis er nicht mehr milchig, sondern völlig transparent geworden ist. Das hat bei mir echt ewig gedauert. Dadurch, dass man die Finger ja nicht komplett gerade hält, sondern natürlich auch etwas kippt, haben sich auf manchen Nägeln so kleine Lacktropfen gesammelt, die dann echt über eine halbe Stunde gebraucht haben, bis sie komplett durchgetrocknet waren. Das erste Bild zeigt den Lack kurz nach dem Auftrag, das Zweite etwa nach 15 Minuten und das Dritte eben nach einer halben Stunde.


Dann kam Farbe ins Spiel. Auf den kleinen Finger habe ich ein einfach nur Farblack aufgetragen, auf dem Ringfinger nur Glitzerlack, auf dem Mittelfinger erst Farblack und dann Glitzerlack darauf und auf den Zeigefinger Sandlack. Auf den Daumen habe ich ein Gradient getupft - wieso verrate ich euch später! Auf der rechten Hand habe ich übrigens das selbe gemacht, nur dass ich hier noch zusätzlich Topcoat aufgetragen habe, um das auch nochmal vergleichen zu können.


Aufgetragen habe ich das Ganze Sonntagmittag. Sonntagabend war links schon die erste vermeintliche Tipwear zu sehen. Montagmittag war es sogar noch mehr und ein kleines Stück vom Ringfinger ist abgebrochen. Die Tipwear hat sich dann allerdings als verschobener Nagellack herausgestellt. Wenn man die Nagellackschicht vorsichtig nach oben geschoben hat, sah es wieder aus wie kurz nach dem Auftrag. 


Montagabend war ich dann bei einer Freundin. Wir haben nichts Besonderes gemacht, sondern saßen nur auf dem Sofa, haben bisschen was getrunken und TV geschaut. Auf dem Heimweg ist mir aufgefallen, dass ich wohl irgendwo einen linken "Nagel" verloren haben muss. Am nächsten Tag in der Uni ist mir dann der Zweite abhanden gekommen.


Auf der rechten Hand war die "Tipwear" weniger ausgeprägt, aber auch hier ist mir ein Nagel einfach abgerutscht und sozusagen abgefallen.

Dienstagnachmittag habe ich dann entschieden alle abzumachen. Sie ließen sich super einfach und an einem Stück ablösen. Der Nagel darunter sah gut aus und als wäre nichts gewesen. ;)


Mein Fazit:
Als Peel-Off Basecoat ist der Unterlack bei mir völlig durchgefallen. Erstmal wartet man ewig bis alles durchgetrocknet ist und dann lassen sich  die Nägel sich schon nach nicht mal einen Tag verschieben. Und dass gerade die Effektlacke, bei denen man den Basecoat ja bevorzugt benutzen will so schlecht gehalten haben, ist einfach echt echt schade. Wenn man vielleicht nur für eine Nacht Glitzerlack tragen will und keine Lust auf das Abmachen am nächsten Tag hat, könnte der Lack was sein, denn im Prinzip funktioniert er ja wie er soll. Für alle anderen ist er aber meiner Meinung nach eher nichts!


ABER da war doch noch was. Ich hab da doch ein Gradient auf meinem Daumen aufgetupft. Und genau hier hat der Peel Off Basecoat ein Einsatzgebiet gefunden, das zu ihm passt und in dem er gute Arbeit leistet. Im Grunde lässt er sich nämlich verwenden wie der Color Stop! von p2. Zu dem habe ich ja hier schon eine Review geschrieben, also schaut gerne vorbei! :)


Habt ihr den Basecoat auch getestet? Wie findet ihr ihn? 

* Der p2 Peel-Off Basecoat wurde mir im Rahmen der Sortimentsumstellung von p2 cosmetics kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Ich habe genau das selbe Problem mit diesem doofen Lack. Ich habe echt gedacht, er wäre die Lösung für mein Splitter-Problem, aber sobald ich irgendwie doof dran gekommen bin ist der komplette Lack auf dem Nagel verrutscht :( blöd!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ihn jetzt an Silvester wieder aufgetragen, da ich mit Glitterlack gearbeitet habe und für eine Nacht ist das echt in Ordnung! Benutze ihn aber tatsächlich hauptsächlich für Gradients. ;)

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen