frischlackiertchallenge [herbstlich]


Heute kommt in diesem einem Post viel auf euch zu:
 > ein Beitrag für die frischlackiertchallenge mit dem Thema herbstlich
 > die Technik Saran Wrap
 > eine Quickreview zu meinem ersten Sally Hansen Lack

Zuallerst kommen natürlich wie immer die Sachen, die ich für das Design benutzt habe:


Sally Hansen 702 Ever Green
Skeyeline Studio Colour 02
p2 010 make me gorgeous! 
Frischhaltefolie
Nieten
Dotting Tool

Ja, ihr habt richtig gelesen. Man braucht Frischhaltefolie. Vielleicht haben ein paar von euch schon beim Titel des Posts gestuzt, denn "Saran Wrap" ist Englisch und heißt nichts anderes als "Frischhaltefolie". Aber mehr dazu später, erstmal kommt die Grundierung.

Dafür habe ich meinen neuen Sally Hansen Lack genommen. Ich habe ihn vor ein paar Wochen bei Müller gekauft, da gab es 30% auf Sally Hansen und ich habe direkt mal zugeschnappt [8,99€ kostet ein Lack normalerweise]. Hier gibt es mal die ersten Eindrücke, die ich von dem Lack habe:
  • Die Farbe ist ein wunderschönes dunkles Grün, das an Wald und Tannen erinnert. Aber trotzdem ist es kein klassisches Tannengrün. Dafür fehlt nämlich der Stich ins Bläuliche. Es ist wirklich einfach nur ein sattes Grün. Bei manchen Lichtverhältnissen wirkt der Lack schon fast schwarz.
  • Der Glanz ist einfach unglaublich. Das Bild ist ohne Topcoat und trotzdem glänzt die Farbe wie sonst was. Der Lack spiegelt das Licht regelrecht. Wirklich toll!
  • Der Auftrag ist auch super. Der Pinsel ist ziemlich breit und so lässt sich der Lack mit nur einem Strich fast auf den kompletten Nagel auftragen. 
  • Die Deckkraft ist normal. In zwei Schichten deckt der Lack einwandfrei.
  • Die Haltbarkeit ist bisher auch gut. Nach zwei Tagen ist nur an einem Finger - und das ist der Problemzeigefinger rechts - Tipwear zu sehen. Nach vier Tagen habe ich das Design ablackiert und es war auch nur da an zwei Fingern ganz wenig Tipwear.

Nachdem ich den Grundlack gut hat trocknen lassen, kommt jetzt die Technik und damit die Frischhaltefolie zum Einsatz. Ich habe die Folie in Stücke gerissen und diese zerknüllt. Dann habe ich mit dem zweiten Lack eine dünnere Schicht auf den Grundlack des Zeigefingers lackiert. Jetzt mit einen Stück zerknüllter Folie einfach auf dem noch feuchten Lack herumtupfen und schon entsteht eine Art marmoriertes Muster. Mit einem glitzernden Lack, wie ich ihn hier genommen habe, kommt das nicht ganz so gut rüber, deswegen habe ich, nachdem dieses Design ablackiert war, die Saran Wrap-Technik nochmal mit ein paar anderen Farbkombinationen ausprobiert und euch die Bilder am Ende des Posts eingefügt. So könnt ihr euch ein besseres Bild machen, wie das Ganze noch bzw. eigentlich aussehen könnte. ;)
Das linke Bild ist leider ein bisschen unscharf, weil ich schnell fotografieren musste, damit der Lack nicht antrocknet!

Die anderen Nägel wollte ich nicht ganz nackt lassen, also habe ich mit Klarlack und Dotting Tool noch ein paar Nieten (Link findet ihr hier!) angeklebt.

Am Schluss noch alles mit Klarlack versiegeln und das Design ist fertig! :) 



Es ist vielleicht nicht das herbstliche Design, aber die Farbkombination erinnert meiner Meinung nach schon an den Herbst, vor allem mit dem goldenen Akzent. ;) Wie findet ihr es?

Hier sind noch die Bilder mit anderen Saran-Wrap-Farbkombinationen:

Nicht so ordentlich, aber dient ja auch nur zu Demonstrationszwecken ;) . Ich finde hell auf dunkel sieht besser aus (kleiner Finger + Zeigefinger).

 Und hier mein AMU zu den Nägeln:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen