[Review] Micro Cell 2000


So, zweieinhalb Wochen sind jetzt vorbei und ich will euch berichten, wie es mir mit meiner MicroCell-Kur erging. Was gut war und was schlecht war. Und natürlich auch ein Vorher/Nachher- Bildervergleich.

Hier geht's nochmal zum Startschuss der Nagelkur!

Nochmal kurz zum Ablauf: Am ersten Tag lackiert man eine Schicht von dem Lack. Am zweiten Tag eine zweite. Am dritten Tag entfernt man den Lack und beginnt von vorne.

Der Lack lässt sich wirklich schön auftragen und trocknet relativ schnell. Was mir sofort aufgefallen ist, dass er unglaublich schön glänzt. Die Nägel wirken wirklich sehr gepflegt. Die ersten paar Tage habe ich nicht darauf geachtet den Lack allzu ordentlich aufzutragen, soll heißen ich bin auch mal ab und an auf die Nagelhaut gekommen. Oder ich habe versucht auch die Nagelspitze zu lackieren, weil ich dachte, es wäre besser, wenn der Nagel sozusagen ganz eingehüllt ist :D. Das war ein Fehler. Der Lack ist doch sehr aggressiv auf der Nagelhaut und trocknet sie schlimm aus :/ Also ging ich die nächsten Tage etwas vorsichtiger zu Werke und die Haut hat sich einigermaßen wieder erholt.
Hier sieht man, wie toll der Lack glänzt!

Nach einer Woche war ich noch sehr enttäuscht. Vor allem meine zwei Sorgenkinder (rechter Zeige- und Mittelfinger) wollte nicht so recht, wie ich es wollte. Also habe ich mich entschlossen sie einfach komplett runter zu feilen, damit sie sozusagen von vorne beginnen können ;) Schließlich kann man von einem Lack ja auch nicht erwarten, dass er einen zersplitterten Nagel wieder zusammenklebt. Da es aber blöd aussieht, wenn nur zwei Nägel kurz sind, habe ich alle ein Stück kürzer gemacht.

So nach und nach wurde das Ergebnis immer besser. Links sind die Nägel sogar noch ein bisschen kräftiger geworden und rechts habe ich vor allem beim Mittelfinger das Gefühl, dass er jetzt richtig mitwächst. Beim Zeigefinger muss ich noch immer ein bisschen feilen, bis wirklich der letzte Rest des gespaltenen Nagel verschwunden ist, damit er nicht weiter einreißen kann.

Was man auch anmerken muss, dass in den zwei Wochen kein Nagel auch nur ansatzweise an der Seite eingerissen ist. Das passiert bei mir nämlich sonst eigentlich immer, vor allem am Daumen.

Auch wenn noch nicht alle Nägel ganz optimal sind, werde ich die Kur jetzt abbrechen, weil ich mir ENDLICH wieder die Nägel lackieren will. :D Ich werde den Lack aber weiterhin als Unterlack benutzen, um die Nägel weiter zu stärken.



Fazit:

Ich würde den Lack auf jeden Fall empfehlen. Meine Nägel sind stabiler, kräftiger und wachsen momentan wirklich toll. Aber da ist und bleibt halt noch mein Problemnagel. Ich werde den Lack – wie gesagt – weiter als Unterlack benutzen und hoffe, dass so auch noch der rechte Zeigefinger bald mit den anderen um die Wette wächst. Ich würde also sagen, dass bei leicht brüchigen und weichen Nägeln der Lack wirklich Wunder wirken kann. Bei stark eingerissenen Nägeln bzw. wie bei mir bei Nägeln, von denen sich eine Schicht ablöst, bin ich noch skeptisch. Aber da reichen 2,5 Wochen wahrscheinlich auch einfach nicht aus. Ich denke, wenn ich das Ganze noch um eine Woche verlängern würde, dann sähe die (Nagel-)Welt schon ganz anders aus ;)
Den Nagellackentferner würde ich aber nicht empfehlen. Ich habe jetzt keinen Unterschied zu einem normalen Entferner gemerkt und dann dafür noch was drauf zahlen lohnt sich nicht. Also lieber den Lack alleine kaufen! :)



Hier jetzt aber mal ein paar Bilder, damit ihr euch eure eigene Meinung bilden könnt:

Vorher/Nachher rechte Hand - rechts übrigens ohne Lack, die Nägel glänzen nur so, weil sie poliert sind ;)
Vorher/Nachher Zeige- und Mittelfinger der rechten Hand




Kommentare:

  1. Also ich als Nageldesignerin rate von diesem Produkt immer ab, da es einige Stoffe enthält, die dem Nagel mehr schaden, als helfen! Und so ne Chemiebombe wollte ich mir nicht auf die Nägel schmieren ;)
    Du hast doch so schöne Nägel, ruinier sie dir nicht!

    Ginger
    www.curvyginger.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, echt? Das wusste ich gar nicht..Kannst du denn einen ähnlich guten Lack mit besseren Inhaltsstoffen empfehlen? :)
      Danke, aber ich war als ich mit der Kur angefangen habe wirklich nicht zufrieden mit meinem Nägeln ;/

      Löschen
  2. Lack wüsste ich nicht. Aber es gibt einen Pflegestift, der heißt BioProl und der ist wirklich super! Manchmal ist er schwer zu bekommen, aber ein ähnlicher ist der Peclavus-Pflegestift. Wichtig ist nämlich auch, dass Luft an die Nägel kommt. :) Und für eine gute Pflege von Haut und Nagel ist Olivenöl immer sehr gut! Ausserdem hat man es zu Hause und es ist 100 % Natur ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, danke für die Tipps! :)
      Im Moment gefallen mir meine Nägel wieder richtig gut, aber wenn ich das nächste Mal was suche, werde ich mir diese Stifte genauer anschauen :)

      Löschen
  3. Ich habe den Lack ja selber getestet und liebe ihn ^^
    xoxo Ally von http://allyshiny.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin dem Lack sehr skeptisch gegenüber, da ich viel Positives, als auch Negatives gelesen habe.
    Er soll sehr aggressiv sein und ich habe so schon anfällige und trockene Nägel/Nagelhaut.
    Hm!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab inzwischen auch ein paar negative Sachen über ihn gehört. Aber bei mir funktioniert er halt ganz gut und das mit der austrocknenden Nagelhaut kriegt man mit der richtigen Pflege auch in Griff. Wenn er leer ist, will ich aber auch erstmal was anderes ausprobieren, damit ich nen Vergleich habe! ;)

      Übrigens danke für all die lieben Kommentare! Hat mich sehr gefreut :))

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen