[Nailspiration] Back to School


Im September geht bei uns in Bayern die Schule wieder los. Und auch der Start des neuen Semesters in der Uni liegt in nicht mehr allzu weiter Ferne. Da dachte ich mir, dass ein Back to School-Nagelrad doch genau das richtige wäre. Vom Bleistift über den Erdkundeunterricht bis zum frühen Aufstehen und Klassenclown spielen ist wirklich alles dabei, was das Schülerleben so zu bieten hat!

[Lackphabet] S wie Stamping


Nachdem es vor zwei Wochen beim Lackphabet um das Thema Reverse Stamping (hier!) ging, soll es sich heute um ganz normales Stamping drehen. Eine Anleitung wie beim letzten Mal wird es nicht geben. Dafür möchte ich euch zeigen, was so meine Standard-Stampingutensilien sind, welche Platten ich hauptsächlich benutze und welche Lacke sich zum Stampen eignen.

Der Stempel und kleine Helferlein
Mein liebster Stempel ist zur Zeit der Clear Jelly Stamper von Born Pretty. Er nimmt eigentlich die meisten Motive sehr gut auf und überträgt sie ohne Probleme auf den Nagel. Der größte Vorteil an dem Stempel ist aber eindeutig, dass er eben durchsichtig ist und man so ganz genau sehen kann, wo man sein Motiv platziert. Mehr zu dem Stempel gab es hier schon einmal in einer ausführlichen Review! Nicht immer landet das Motiv aber direkt auf den Nägeln. Wie bei meinem letzten Lackphabet-Beitrag schon gezeigt, lege ich manchmal einen Zwischenschritt über die Stampingmatte ein, um das Design noch auszumalen oder male mir aufwendige Motive lieber zuerst auf die Matte und klebe sie dann auf die Nägel. Auch da benutze ich eine von Born Pretty, da ich die Größe ideal finde. Früher hatte ich eine große Matte von Überchic, aber die von Born Pretty lässt sich dank einer kleinen Box sehr viel einfacher und platzsparender verstauen und bietet dennoch genug Platz fürs Stempeln und Pinseln. Um Matte und Stempel wieder schonend sauber zu machen, kommt eine Fusselrolle zum Einsatz. Gerade bei weichen Stempeln sollte möglichst kein Nagellackentferner zur Reinigung zum Einsatz kommen, da dieser dem Material schaden kann. Zum Reinigen meiner Platten hingegen muss etwas NLE sein. Um dabei meine frisch gestempelte Maniküre nicht zu ruinieren, habe ich beim Stamping auch stets diesen "Stift" von nurbesten (hier!*)links im Bild zur Hand. Beim drücken auf die Kappe am hinteren Ende, kommt vorne eine Klaue heraus, mit der man in Nagellackentferner getränkte Wattebäusche oder -pads greifen und damit die Platte reinigen kann. Zum Schluss noch ein kurzer Satz zum Scraper: Hier bevorzuge ich inzwischen auch den von Born Pretty, normale Karten wie alte Kreditkarten oder ähnliches sind mir persönlich etwas zu dick und unflexibel.


Stampingplatten
So, der erste Teil war ja jetzt schon ein ganz schöner Brocken. Bei den Platten und Lacken wird es etwas kürzer - fangen wir mit meinen Stampingplatten an! Die meisten Platten habe ich auch wieder von Born Pretty. Sie sind einfach sehr preiswert und die Vielfalt ist enorm. Ab und an ist eine Platte, bei der die Motive nicht tief genug gefräst sind und so vom Stempel nicht gut aufgenommen werden. Die meisten Platten funktionieren aber super! Eine zweite bei mir vertretene Marke ist heheplate. Das liegt an der großen Harry Potter-Kollektion, die ich vor einiger Zeit zusätzlich zu einigen anderen Platten auf aiyoohehe.com bestellt habe. Und als drittes habe ich noch einige Stampingplatten von Moyou in meiner Sammlung. Die sind von der Qualität einfach super, die Motive wirklich ausgefallen, aber im Vergleich zu den von Born Pretty auch etwas teurer. Demnächst möchte ich aber trotzdem mal wieder dort bestellen - ganz oben auf meiner Wunschliste steht diese Hipster-Palette. Insgesamt habe ich übrigens 43 Stampingplatten!


Stempellacke
Zum Schluss werfen wir noch einen Blick auf die Nagellacke, die ich zum Stempeln benutze. Stempellacke habe ich nur welche von Konad. Die finde ich aber auch wirklich gut, würde sie mir aber im Vergleich zu den deutlich günstigeren Alternativen nich noch einmal bestellen. Im Prinzip funktionieren nämlich alle gut deckenden Lacke zum Stempeln. Besonders hervorzuheben sind dabei Metallic-Lacke, wie zum Beispiel von p2 aus der Sunshine Goddess-LE. Gut deckende Lacke gibt es aber auch viele bei essence, aber auch bei Yves Rocher. Die sind wirklich ein kleiner Geheimtipp von mir! Auf Blogs und Social Media-Seiten sehe ich sie eigentlich kaum, aber es gibt eine wirklich schöne Farbauswahl mit kräftigen, in einer Schicht deckenden Lacken. Schaut euch die also unbedingt mal genauer an!

Das war so im Großen und Ganzen mein Stamping-Zubehör! Ich bin mir sicher, viele Mädels haben da deutlich mehr Auswahl - vor allem was die Platten angeht! Ich bin mit meiner Sammlung aber sehr zufrieden. Falls es euch übrigens interessiert, wie ich meine Stamping-Utensilien aufbewahre, dann schaut doch mal hier vorbei! Beim Buchstaben O wie Organisation habe ich euch nämlich meine Nailart-Ecke gezeigt.

Jasmins Stempelroutine gibt es hier zu sehen! 

Welches Helferin ist für euch beim Stempeln unverzichtbar? Und wie viele Platten befinden sich in eurer Sammlung?

[Pokémon] Glumanda


Nach Pikachu und Bisasam ist heute das zweite Starter-Pokémon in meiner #pokemonnailartchallenge dran: das Feuer-Pokémon Glumanda! Wo ich doch jetzt am Strand liege und entspanne, wäre Shiggy vielleicht passender gewesen, aber dafür hatte ich es vorm Urlaub nicht mehr geschafft ein AMU zu schminken, also gibt es erst einmal Glumanda.

[Nailart-Dienstag] Musik


In meiner Jugend habe ich mal versucht mir selber das Gitarre spielen beizubringen und bin kläglich gescheitert. Notenlesen war mir aber immer ein Rätsel und singen tue ich zwar unheimlich gerne, aber eben auch unheimlich schief. Man könnte mich also durchaus als unmusikalisch bezeichnen. Für den Nailart-Dienstag habe ich mich aber dennoch mal an das Thema Musik herangetraut und zumindest auf den Nägeln eine kleine Symphonie für euch geschaffen!

[New In] August 2017 - Geburtstagsgeschenke, Stickergigant, Lina Lackiert Shop


Während der Juli etwas karg war, was Neueinzüge auf meinen Schminktisch und in mein Nagellack-Eck angeht, gab es im August schon deutlich mehr neue schöne Dinge, die ich euch heute zeigen möchte!